Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Verpackungsmaterial

Umweltfreundlichere Ladungsträger

11.04.2011 | Redakteur: Peter Königsreuther

Das Granulat „Wood“ mit einem Mischungsverhältnis von mehr als 50% Holz mit Polypropylen (PP). Bild: Georg Utz GmbH
Das Granulat „Wood“ mit einem Mischungsverhältnis von mehr als 50% Holz mit Polypropylen (PP). Bild: Georg Utz GmbH

Bei der Materialauswahl zur Herstellung von Ladungsträgern, wie Behältern und Paletten, wagt man sich bei der Georg Utz GmbH auch auf ungewöhnliche Pfade: Der Produzent für Mehrweg-Ladungsträger experimentiert als kunststoffverarbeitender Betrieb auch mit einem naturfaserverstärkten Polypropylen mit dem Produktnamen Wood.

Dem Material ist zu 50% der nachwachsende Rohstoff Holz beigemischt. Das Unternehmen will damit zu mehr Nachhaltigkeit beitragen und sie effizienter machen. Auf dem Messestand ist ein konkretes Beispiel für ein Produkt aus diesem Kunststoff zu sehen.

So sei die Verarbeitung dieses ungewöhnlichen Materials ebenso leicht wie bei herkömmlichen Kunststoffen, wenn einige Regeln beachtet werden, gibt man zu verstehen. Ein wichtiges Kriterium sei zum Beispiel die Restfeuchte im Granulat. Um gute Ergebnisse zu erzielen, dürfe diese nur ganz gering sein.

Georg Utz GmbH auf der Cemat 2011: Halle 13, Stand C16

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 374213 / Lagertechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen