Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Personalie

Unicarriers verstärkt sein Management

| Redakteur: Benedikt Hofmann

„Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im technischen Support während des gesamten Lebenszyklus eines Gabelstaplers: von der Beratung über die Inbetriebnahme bis hin zum Aftersales-Service. Auch die Steigerung der Produktprofitabilität und der Ausbau unserer Marktposition zählen zu meinen Aufgaben“, beschreibt Mikåel Persson seine neue Position als Vice President Equipment.
„Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im technischen Support während des gesamten Lebenszyklus eines Gabelstaplers: von der Beratung über die Inbetriebnahme bis hin zum Aftersales-Service. Auch die Steigerung der Produktprofitabilität und der Ausbau unserer Marktposition zählen zu meinen Aufgaben“, beschreibt Mikåel Persson seine neue Position als Vice President Equipment. (Bild: Unicarriers)

Mikåel Persson, Vice President Equipment, und Magnus Berg, Vice President Parts and Distribution, erweitern ab sofort die Unicarriers-Führungsriege. Der internationale Hersteller von Flurförderzeugen hat die Positionen neu geschaffen, um die Unternehmensbereiche Produktmanagement und Aftermarket weiter auszubauen.

Die beiden Manager sollen in Zukunft vor allem den technischen Support sowie den Vertrieb von Ersatzteilen vorantreiben. „Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im technischen Support während des gesamten Lebenszyklus eines Gabelstaplers: von der Beratung über die Inbetriebnahme bis hin zum Aftersales-Service. Auch die Steigerung der Produktprofitabilität und der Ausbau unserer Marktposition zählen zu meinen Aufgaben“, beschreibt Mikåel Persson seine neue Position als Vice President Equipment. Unterstützung erhält er dabei von einem 20-köpfigen Team. Darüber hinaus ist der 46-Jährige in enger Abstimmung mit dem Unternehmensbereich Parts and Distribution für die Erweiterung des Produktspektrums zuständig. Vor seinem Wechsel zu Unicarriers Europe war er unter anderem als Director Business Development, Supply Chain Manager und Vice President bei Kalmar tätig.

„In meiner Position verantworte ich neben dem Parts-Produktmanagement auch die Erweiterung des Serviceangebots für unsere Kunden“, erklärt Magnus Berg.
„In meiner Position verantworte ich neben dem Parts-Produktmanagement auch die Erweiterung des Serviceangebots für unsere Kunden“, erklärt Magnus Berg. (Bild: Unicarriers)

Auch Magnus Berg, Vice President Parts and Distribution, ist neu an der Spitze von Unicarriers Europe. Gemeinsam mit seinem 40-köpfigen Team erfüllt er zwei Hauptaufgaben: die Sicherstellung von Ersatzteillieferungen und den konstanten Ausbau des Parts-Angebots. „In meiner Position verantworte ich neben dem Parts-Produktmanagement auch die Erweiterung des Serviceangebots für unsere Kunden“, erklärt Magnus Berg. Er betreut außerdem die Bereiche Angebot, Pricing und Sales und steht in engem Kontakt zu den Zulieferern. Magnus Berg verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Logistik, die er bei Kalmar, Hiab und Cargotec sammelte.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43772369 / Fördertechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen