Suchen

Engel auf der Fakuma 2018

Variantenreiches aus Kunststoff flexibel spritzgießen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Wie der Fakuma-Aussteller Engel erklärt, driften die Anforderungen vieler Schlüsselbranchen in Richtung sinkender Loßgrößen aufgrund der steigenden Vielfalt der Designs. Engel zeige mit drei Premieren, wie man diesem Trend spritzgießtechnisch wirtschaftlich begegnen könne.

Firmen zum Thema

Zur Fakuma 2018 präsentiert Engel, wie es heißt, gleich drei Premieren. Eine davon ist diese hochintegrierte Fertigungszelle mit Platzsparfaktor für die wirtschaftliche Variantenproduktion von Bauteilen, wie Engel sagt. Alle Prozesseinheiten seien in der Zelle enthalten. Zur Fakuma würden damit zweiteilige Messschieber aus ABS gefertigt. Zu den integrierten Highlights gehöre eine holmlose elektrische Spritzgießmaschine des Typs e-motion TL mit 1200 kN Schließkraft. Halle 5 am Stand 5204.
Zur Fakuma 2018 präsentiert Engel, wie es heißt, gleich drei Premieren. Eine davon ist diese hochintegrierte Fertigungszelle mit Platzsparfaktor für die wirtschaftliche Variantenproduktion von Bauteilen, wie Engel sagt. Alle Prozesseinheiten seien in der Zelle enthalten. Zur Fakuma würden damit zweiteilige Messschieber aus ABS gefertigt. Zu den integrierten Highlights gehöre eine holmlose elektrische Spritzgießmaschine des Typs e-motion TL mit 1200 kN Schließkraft. Halle 5 am Stand 5204.
(Bild: Engel)

Ein Highlight und gleichzeitig zum ersten Mal zu sehen, ist eine, wie es heißt, hochintegrierte, kompakte Fertigungszelle, deren Domäne es ist, die Spritzgießfertigung mit voll automatisiertem Wechsel der Bauteilvarianten zu erledigen. Zum ersten Mal werde eine vollständig automatisierte Anlage für den sehr schnellen Wechsel von Werkzeugeinsätzen präsentiert. Gleichzeitig stellt sich die neue Baugröße 120 der elektrischen und holmlosen e-motion TL Baureihe mit einer Schließkraft von 1200 kN dem Messebesucher vor. Und drittens wartet der elektronische Temperierwasserverteiler e-flomo mit einem erweiterten Funktionsumfang auf, wie Engel sagt.

In einer Minute zur nächsten i.O.-Produktvariante

Stückzahlen kleiner 1000, heißt es, stellen beim Spritzgießen eine besondere Herausforderung dar. Um auch viele Varianten eines Produkts wirtschaftlich abbilden zu können, kommen sogenannte Vielfachwerkzeuge mit Wechseleinsätzen. Auf der Fakuma gehe Engel gemeinsam mit Braunform aus Bahlingen und weiteren Systempartnern aber noch einen Schritt weiter: Die dort präsentierte Anlage ermöglicht einen vollautomatisierten Wechsel der Werkzeugeinsätze in nur einer Minute. Die neue Engel-Spritzgießmaschine e-motion 170/120 TL habe man dafür mit einem Werkzeug inklusive der von Braunform patentierten Schnellwechselmechanik ausgerüstet.

Bildergalerie

Um das Potenzial dieser Konstellation anschaulich zu demonstrieren, werden die beiden geometrisch unterschiedlichen Komponenten eines zweiteiligen ABS-Messschiebers im schnellen Wechsel nacheinander hergestellt, erklärt der Aussteller. Bereits nach drei Schuss melde die Spritzgießmaschine dem integrierten Engel-easix Knickarmroboter, dass das Los erfüllt sei und entriegle daraufhin die Werkzeugeinsätze. Der Roboter entnimmt zunächst das zuletzt produzierte Bauteil, so Engel, wechselt dann den Greifer und tauscht die Werkzeugeinsätze aus. Von Gutteil zu Gutteil dauere dieser Prozess eben nur eine Minute. Die Kommunikation zwischen Spritzgießmaschine und Peripherie erfolgt über „authentig“, das MES der Engel-Tochter TIG. Die Software stelle der Maschine und dem Roboter jeweils die Teiledatensätze bereit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45407520)