VDE bündelt Dienstleistungen im Bereich erneuerbare Energien

Redakteur: Helmut Klemm

Der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) hat ein Unternehmen gegründet, um seine Dienstleistungen im Bereich erneuerbare Energien ausbauen und noch gezielter und kompetenter anbieten zu können.

Firmen zum Thema

Testingenieure und Experten für die Qualitätssicherung sollen die Nachfrage nach neuen Dienstleistungen bedienen.
Testingenieure und Experten für die Qualitätssicherung sollen die Nachfrage nach neuen Dienstleistungen bedienen.
(Bild: VDE)

Neue Marktanforderungen und Finanzierungsmodelle hätten diesen Schritt nötig gemacht, heißt es. Das Ziel sei, einen Qualitätsmaßstab zu erreichen, der weit über internationale Standards hinausgehe.

Alle globalen Aktivitäten im Bereich erneuerbare Energien werden nun in der neu gegründeten VDE Renewables GmbH mit Hauptsitz in Alzenau gebündelt. Sie ist zu 100 % eine VDE-Gesellschaft und arbeitet eng mit dem VDE-Prüf- und -Zertifizierungsinstitut und allen Strukturen der VDE-Gruppe zusammen.

In dem neuen Unternehmen sollen Testingenieure und Experten für die Qualitätssicherung von Komponenten und Systemen vor allem die zunehmende Nachfrage nach Finanzierungsdienstleistungen bedienen. Das Unternehmen stützt sich auf die Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, durch die – wie es heißt – internationale Maßstäbe in Qualität und Entwicklung neuer Prüf- und Zertifizierungsprodukte für erneuerbare Energien gesetzt worden seien. Dabei sei ein einzigartiges Kompetenznetzwerk entstanden, das nun von Unternehmen, Banken, Versicherungsgesellschaften, Marktaufsichtsbehörden und Regierungsorganisationen genutzt werden könne.

(ID:44241196)