Werkstoff Verbundplattierter Metalldraht für raue Umgebungen

Redakteur: Simone Käfer

Der Draht eignet sich unter anderem für Sensoren, Schalter und Implantate.

Anbieter zum Thema

Der verbundplattierte Metalldraht von Anomet eignet sich für den Einsatz in rauen Umgebungen, innerhalb oder außerhalb des menschlichen Körpers.
Der verbundplattierte Metalldraht von Anomet eignet sich für den Einsatz in rauen Umgebungen, innerhalb oder außerhalb des menschlichen Körpers.
(Bild: Anomet Compsite)

Der verbundplattierte Metalldraht von Anomet kombiniert bis zu drei Metalle oder Legierungen, um spezifische Eigenschaften wie Korrosionsbeständigkeit, Bioverträglichkeit oder den Betrieb bei Temperaturen von weit unter 0 bis 1200 °C zu erreichen. Mit einer Außenschicht aus Gold, Silber, Palladium oder Platin können der Kern und die zweite Schicht Kupfer, Edelstahl, Kovar, Niob, Nitinol, Nickel-Eisen, Molybdän, Tantal und Titan enthalten. Der Metalldraht ist in Größen von 0,051 bis 3,175 mm Außendurchmesser und Mantelstärke von 2 % oder mehr erhältlich. Geeignet ist er für den Einsatz in rauen Umgebungen, innerhalb oder außerhalb des menschlichen Körpers, beispielsweise in Sensoren, Schaltern, Steckverbindern oder implantierbaren medizinischen Geräten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46525303)