Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Automatisierung

Vereinfachte Bedienung durch intelligentere Steuerungen

| Autor / Redakteur: Reinhold Schäfer / Reinhold Schäfer

Steuerung macht Fräs- und Bohrmaschine hochproduktiv

Wie innovationskräftig auch Siemens ist, zeigt schon die Tatsache, dass der Gildemeister-Konzern DMG (Deckel Maho Gildemeister) Siemens mit dem „DMG Supplier of the Year Award 2012“ ausgezeichnet hat. Der global agierende Hersteller von Werkzeugmaschinen mit Sitz in Bielefeld verleiht den Preis alljährlich an seine Top-Lieferanten. Im Rahmen der Preisverleihung im Februar 2013 erhielten die Siemens-Divisionen Drive Technologies und Industry Automation die Auszeichnung in der Kategorie „Innovation“.

Als langjähriger strategischer Partner liefert Siemens Steuerungen, Motoren und Antriebe für die Werkzeugmaschinen von DMG. Mit der Auszeichnung honorierte DMG insbesondere die Entwicklungskraft von Siemens und dessen Streben nach kompletter Durchgängigkeit im Engineering. „Die besondere Innovationskraft von Siemens vereinfacht und vereinheitlicht höchst komplexe Prozesse, die unsere Arbeit erheblich optimieren“, sagte Günter Bachman, Vorstandsmitglied der Gildemeister AG. Auch innerhalb der DMG-Kooperation mit dem japanischen Werkzeugmaschinenhersteller Mori Seiki ist Siemens ein wichtiger Innovationspartner. Dies zeigt beispielsweise die Zusammenarbeit im Rahmen der gemeinsam entwickelten Mill-Tap-Maschine. Dabei handelt es sich um hochproduktive Fräs- und Bohrmaschinen, die mit Steuerungstechnik in Form der leistungsfähigen CNC-Plattform Sinumerik 840D sl von Siemens ausgestattet sind.

High-End-CNC-System für Maschinen mit bis zu 93 Achsen

Mit der Sinumerik 840D sl bietet Siemens ein High-End-CNC-System für Maschinen mit bis zu 93 Achsen. Die Steuerung werde weltweit in den unterschiedlichsten CNC-Bearbeitungstechniken wie Drehen, Bohren, Fräsen, Schleifen, Lasern, Nibbeln, Stanzen sowie in Multitasking-Maschinen, zum Beispiel im Fräsdrehen oder Drehfräsen, eingesetzt. Die Sinumerik 840D sl zeichne sich durch eine hohe Dynamik und Präzision sowie einfache Integrierbarkeit in Netzwerke aus. Darüber hinaus ermögliche sie ein hohes Maß an Personen- und Maschinenschutz durch integrierte Sicherheitsfunktionen im Rahmen von Sinumerik Safety Integrated.

Verschiedene Leistungsvarianten der Sinumerik 840D sl bieten ein hohes Maß an Flexibilität und Offenheit, sodass die Maschinen individuell konfiguriert werden können. Ein wesentliches Merkmal der CNC-Systemplattform ist der dezentrale und vereinfachte Systemaufbau – voll integriert in die Aufbautechnik und Kommunikationsstruktur des Antriebssystems Sinamics S120. Die Sinumerik 840 D sl vereint auf einer Sinumerik NC-Unit (NCU) CNC-, HMI-, PLC-, Regelungs- und Kommunikationsaufgaben und bietet große Freiheitsgrade bei der Platzierung der Komponenten in der Maschine, nicht zuletzt durch dezentral verteilbare Komponenten für Bedienung, Antrieb und Peripherie. Diese können laut Siemens bis zu 100 m voneinander entfernt platziert werden. Für eine flexible Kommunikation sei Profinet standardmäßig an Bord. Auf diese Weise könne eine ethernetbasierte Kommunikation mit größeren Mengengerüsten, mehr Leistung und besserer Diagnose stattfinden. Durch Nutzung von Profinet I-Device sinkt in Produktionsstraßen der Verdrahtungsaufwand durch eine einfache I/O-Kopplung von speicherprogrammierbaren Steuerungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39892220 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen