Bedienfelder und Displays Vereinfachtes Anzeige- und Bedienmodul

Autor / Redakteur: Peter Maurischat / Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Wie wir bereits im Dossier „Bedienen und steuern 4.0“ berichteten, wurde eigens für Anwendungen zur Anlagensteuerung und Bedienung von Maschinen ein einfaches Modul entwickelt, das ein Eingabe- und ein Ausgabefeld beinhaltet. Es eignet sich für Anwendungen, wo man bisher auf den Einsatz von Touchscreens verzichtet hat und stattdessen beispielsweise auf eine Kombination von Anzeigefeldern mit Schaltern und Tasten gesetzt hat.

Firmen zum Thema

Will man nicht gleich zu einer teuren Eingabeeinheit bestehend aus LCD-Modul und dazugehörendem optisch gebondeten Touch greifen, dann bietet sich dieses LCD-Modul mit integriertem Touch als All-in-one-Lösung an.
Will man nicht gleich zu einer teuren Eingabeeinheit bestehend aus LCD-Modul und dazugehörendem optisch gebondeten Touch greifen, dann bietet sich dieses LCD-Modul mit integriertem Touch als All-in-one-Lösung an.
(Bild: Shantou Goworld Display Germany)

Link zum Dossier „Bedienen und steuern 4.0“

Bei Geräten oder Bedienelementen, bei denen nur wenige Eingaben gemacht werden müssen (wie bei Haushaltsgeräten oder Heizungen), wurde bislang weitgehend auf den Einsatz von Touchscreens verzichtet und stattdessen beispielsweise auf eine Kombination von Anzeigefeldern mit Schaltern und Tasten gesetzt. Zwar gibt es berührungsempfindliche Bildschirme, die sowohl als Anzeige- als auch als Bedieneinrichtung fungieren. Diese sind in der Regel aber sehr komplex aufgebaut und daher in der Produktion relativ aufwendig und damit teuer.

Bildergalerie

(ID:43512840)