Suchen

HRSflow Verpackungshersteller gehen mit neuen Heißkanaldüsen leichter durch Dick und Dünn

| Redakteur: Peter Königsreuther

Der Heißkanalspezialist HRSflow präsentiert die Düsen der MTR-Reihe für den Dünn- und Dickwand-Spritzguss. Außerdem informiert man über neue Ergebnisse aus einer Partnerschaft mit Plastic Technologies, Inc. (PTI), einem weltweit führenden Unternehmen bei der Entwicklung von Kunststoffverpackungen für Einweg-Getränke- und Lebensmittelkapseln.

Firmen zum Thema

Die neuen Heißkanaldüsen der MTR-Reihe sind speziell für die Herstellung dünnwandiger Verpackungskomponenten im Spritzgussverfahren konzipiert, wie der Hersteller Hrsflow erklärt. Aber auch für das Spritzgießen dickwandiger Formteile könnten diiese Werkzeugbaukomponenten genutzt werden.
Die neuen Heißkanaldüsen der MTR-Reihe sind speziell für die Herstellung dünnwandiger Verpackungskomponenten im Spritzgussverfahren konzipiert, wie der Hersteller Hrsflow erklärt. Aber auch für das Spritzgießen dickwandiger Formteile könnten diiese Werkzeugbaukomponenten genutzt werden.
(Bild: Hrsflow)

Im Multikavitätenbereich bietet HRSflow Multitech Heißkanallösungen, die, wie es weiter heißt, für Spritzgießwerkzeuge, welche in der Großserienproduktion von Verpackungen, Deckeln und Verschlüssen, Artikeln für die Medizintechnik, die Elektro- und Elektronikindustrie sowie den Automobilbau eingesetzt werden. Der Fokus liege dabei auf hohen Kavitätenzahlen, kurzen Zykluszeiten, gleichmäßiger Balancierung und schnellen Farbwechseln. Die neue MTR-Heißkanaldüse ist laut HRSflow in den drei Spezifikationen MTR-T, MTR-M und MTR-S verfügbar, von der jede ihren speziellen Anwendungsfokus hat. Das gemeinsame, sowie herausragendes Merkmal sei dabei die hohe Verschleißbeständigkeit der Düsenspitze.

Heißkanaldüsen-Trio mit Spezial-Know-how

Wie sich das Anwendungsspektrum auf die einzelne Düsentype verteilt, erklärt HRSflow so:

  • Die Düse MTR-T ist speziell für das Spritzgießen großer Behälter mit Wanddicken ab 0,45 mm und einem Fließweg-Wanddicken-Verhältnis bis 350 konzipiert. Damit lassen sich Einspritzdrücke bis zu 2200 bar und hohe Schmelzedurchsätze bis 180 g/s realisieren. Mit der hohen Prozessstabilität eignet sich diese Heißkanaldüse auch für den Dekorationsspritzguss mittels IML (Inmold Labeling);
  • Die Düse MTR-M bietet Vorteile beim Spritzgießen von Polyestern zu dickwandigen Teilen mit Hochglanzoberfläche. Bei Kosmetikverpackungen, Haushaltsartikeln oder in der Medizintechnik lassen sich damit Wanddicken von 20 mm und mehr problemlos realisieren;
  • Ebenfalls auf Dickwandteile mit bis zu 20 mm Wanddicke ist die Type MTR-S ausgelegt, allerdings speziell für das Spritzgießen des glasklaren Ionomers Surlyn von DuPont.

(ID:44472669)