Suchen

Sensorik

Vibrationstransmitter erfasst gezielt Stoßimpulse an Kompressoren

| Redakteur: Udo Schnell

Die Vibrationstransmitter der Serie RMP erfassen gezielt Stoßimpulse, bewerten sie und erlauben die Benachrichtigung des Bedienungspersonals bereits im Frühstadium eines Schadens.

Firmen zum Thema

Neben der herkömmlichen, breitbandigen Vibrationsmessung überwacht der kompakte Vibrationstransmitter PCB-649A01 von PCB Piezotronics das Schwingungssignal auf Stoßimpulse.
Neben der herkömmlichen, breitbandigen Vibrationsmessung überwacht der kompakte Vibrationstransmitter PCB-649A01 von PCB Piezotronics das Schwingungssignal auf Stoßimpulse.
(Bild: Synotech)

Wie Synotech mitteilt, können mit handelsüblichen Vibrationstransmittern die meist kurzen Stoßimpulse an Kompressoren, wie sie beispielsweise durch lose Teile hervorgerufen werden, nicht eindeutig detektiert werden, weil sie im Gesamtschwingungspegel untergehen. Die Vibrationstransmitter der Serie RMP erfassen gezielt diese Stoßimpulse.

Zusätzlich zur Vibrationsmessung überwacht der Vibrationstransmitter PCB-649A01 das Schwingungssignal auf Stoßimpulse. Sobald diese einen eingestellten Grenzwert überschreiten, werden sie entsprechend ihrer Höhe und Häufigkeit bewertet. Das Ergebnis dieser Bewertung wird dem Signal des Transmitters überlagert.

Im Normalbetrieb ist das Ausgangssignal proportional zum RMS-Wert des Schwingungspegels. Bei zunehmender Höhe und Anzahl der kurzzeitigen Ereignisse steigt es aufgrund der Bewertung der Impulse deutlich an. Diese Veränderung wird nun erkannt. Die Einstellung der Grenzwerte steht in direktem Verhältnis zur Drehzahl und kann den Bedienungsunterlagen entnommen werden, heißt es weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43244753)