Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kunststoffe

Victrex nimmt Produktionsanlage in Betrieb

| Redakteur: Robert Horn

Der Polymerhersteller Victrex hat 80 Mio. Britische Pfund in eine Produktionsreihe für die Herstellung von Polyaryletherketon (PAEK) in Betrieb genommen.
Der Polymerhersteller Victrex hat 80 Mio. Britische Pfund in eine Produktionsreihe für die Herstellung von Polyaryletherketon (PAEK) in Betrieb genommen. (Bild: Victrex/Paul Melling)

Der Polymerhersteller Victrex hat die erste Linie seiner dritten Produktionsanlage zur Herstellung von Polyaryletherketon (PAEK) in Betrieb genommen.

Die neue Anlage hat rund 90 Mio. Britische Pfund gekostet und soll laut Angaben eine höhere Versorgungssicherheit für Kunden ermöglichen. Die Kapazitätserhöhung diene als Grundlage, um die künftigen Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens voranzutreiben.

Die jüngsten Investitionen erhöhen die Produktionskapazität von Victrex um 70 % auf über 7000 t pro Jahr. Zusätzlich hat der PAEK-Hersteller auch seine Investitionen in Downstream-Bereiche wie Aptiv-Folien, Rohre und Tapes sowie medizintechnische Komponenten fortgesetzt.

Mit neuer Anlage Kernwachstum weiterentwickeln

Die neue PAEK-Anlage ist eine Voraussetzung, um das Kernwachstum weiterzuentwickeln, so das Unternehmen. Unterstützt werde das durch langfristige Megatrends in den Zielmärkte Automobil, Luftfahrt, Energie, Elektronik und Medizin, in denen sich das Unternehmen auf wenige Segmente konzentriert.

Dazu gehören zum Beispiel Befestigungselemente im Flugzeugbau, Anwendungen in Mobilgeräten, im menschlichen Knie oder mit dem Partner Magma in der Öl- und Gasindustrie. Erst kürzlich hat Victrex ein Gesamtmarktpotenzial für das Hochleistungspolymer PAEK von mehr als 80.000 t ermittelt. „Wir werden uns immer weiter vom Werkstoffhersteller zum Lösungsanbieter bewegen“, sagt David Hummel, CEO bei Victrex.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43358688 / Werkstoffe)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen