Reinraum-Roboter Viel Traglast im Reinraum

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Fanuc hat mit dem M-20iB/25C einen reinraumtauglichen Roboter vorgestellt. Dieser eigens weiß lackierte Roboter wurde auf Basis des Grundmodells M-20iB/25 entwickelt. Durch die Weiterentwicklung erreicht der Roboter die Schutzklasse ISO 5.

Firma zum Thema

Der neue M-20iB/25C hat eine Traglast von 25 kg und eine maximale Reichweite von 1853 mm.
Der neue M-20iB/25C hat eine Traglast von 25 kg und eine maximale Reichweite von 1853 mm.
(Bild: Fanuc)

Aufgrund seines mechanischen Designs und der Verarbeitung sei der Roboter prädestiniert für den Einsatz in einer Reinraumumgebung oder im 2nd-Food-Bereich.

Der neue M-20iB/25C hat eine Traglast von 25 kg und eine maximale Reichweite von 1853 mm. Die Merkmale der Baureihe sind die komplett geschlossene schlanke Bauform und hohe Dynamik. Aufgrund der geschlossenen Bauform wird die Schutzklasse IP67 schon bei dem Grundmodell des M-20iB/25 erreicht. Durch die Weiterentwicklung der mechanischen Einheit sowie zusätzliche konstruktive Maßnahmen wurde so aus der Grundversion der Reinraumroboter M-20iB/25C mit der Schutzklasse ISO 5.

Ob Reinraum, Food-Applikationen, normale Handhabung von Teilen oder der Einsatz im pharmazeutischen Bereich: in Verbindung mit der hohen Anzahl der verfügbaren Fanuc Software Optionen erschließen sich diesem Roboter alle Bereiche der Automation und nahezu alle Arten von Applikationen.

Fähigkeiten gehen über Reinraum-Anwendungen hinaus

Trotz hoher Schutzklasse ist der Roboter sehr schnell und sorgt in Anwendungen für hohe Durchsatzraten, so der Hersteller. „Fahrversuche“ und die Gegenüberstellung der erzielten Taktzeiten mit denen des Standardmodells haben bei selber Traglast die gleichen Zykluszeiten an beiden Robotermodellen ergeben. Auch bei der Wiederholgenauigkeit liegen die unterschiedlichen Modelle mit ± 0,023 mm gleich auf, heißt es weiter.

Die Fähigkeiten des M-20iB/25C gehen über Reinraum-Anwendungen hinaus. Da bei diesem Robotermodell die Achsen 1 bis 6 auch mit Food-tauglichen Schmiermitteln ausgerüstet werden können, ist der Roboter in einer kompakten Zelle im 2nd Food oder pharmazeutischen Bereich ohne weiteres zu applizieren. Kompakte Palettierzellen, das Vorgruppieren von Lebensmitteln am laufenden Förderband oder das direkte Einpacken in Kartons sind leichte Aufgaben für den 25 kg-Roboter. Die Programmierung unterscheidet sich nicht von anderen Fanuc-Robotern.

Optional lässt sich der Roboter auch in der Schutzart IP69K ausrüsten. Das erleichtert die Nutzung dieses Robotertyps im Food-Bereich. Außerdem bietet Fanuc die Möglichkeit von Dipping-Tests an, um die Verträglichkeit mit kundenspezifischen Reinigern zu prüfen und zu beurteilen.

(ID:44452879)