K 2010 Viele Platten in kurzer Zeit sägen.

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Ein Highlight am K-Stand von Homag Group ist die Plattenaufteilsäge HPP 530 P. Das gezeigte Exponat ist bereits verkauft und geht direkt nach der Messe zum britischen Kunststoffbearbeiter Plastics Plus. Dort wird sie das Vorgängermodell ersetzen.

Firmen zum Thema

Als besondere Merkmale der Plattenaufteilsäge hebt der Aussteller die massive Bauweise und das hohe Verarbeitungstempo bei minimierter Geräuschentwicklung hervor. Bild: Homag
Als besondere Merkmale der Plattenaufteilsäge hebt der Aussteller die massive Bauweise und das hohe Verarbeitungstempo bei minimierter Geräuschentwicklung hervor. Bild: Homag
( Archiv: Vogel Business Media )

Als besondere Maschinenmerkmale hebt der Aussteller die massive Bauweise und das hohe Verarbeitungstempo bei minimierter Geräuschentwicklung hervor. Sie sei für Betriebe prädestiniert, die in kurzer Zeit viel Material zu verarbeiten haben. In der Standardversion besteht der Sägekörper aus dem Mineralguss Surb Tech.

Zur Standardausstattung gehören unter anderem eine Minimalsprüheinrichtung für das Hauptsägeblatt, Hauptsägemotor mit Frequenzregelung und Schmalfingerspannzangen. In dieser Ausführung ist sie für 130 mm Blattüberstand und 3200 mm Schnittlänge ausgelegt. Das Ausstellungsspektrum der Gruppe umfasst auch CNC-Bearbeitungszentren.

Homag Group auf der K 2010: Halle 4, Stand A39

(ID:361556)