Suchen

Schüler-Lehrer-Wettbewerb Vier Unternehmen fördern Technik-Talente

| Redakteur: Stéphane Itasse

Ein Schüler-Lehrer-Wettbewerb bringt vier Unternehmen mit jungen Nachwuchstechnikern zusammen. Die Projekte sollen nicht nur die Jury, sondern auch Arbeitgeber von den Fähigkeiten der Schüler überzeugen, wie die Bocholter Grunewald GmbH und Co. KG berichtet.

Firmen zum Thema

Tobias Melskamp (links) und Kai Hirschfelder vom Bocholter Mariengymnasium präsentieren einen energiesparenden Stirlingmotor. Bild: Grunewald
Tobias Melskamp (links) und Kai Hirschfelder vom Bocholter Mariengymnasium präsentieren einen energiesparenden Stirlingmotor. Bild: Grunewald
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Grunewald GmbH geht neue Wege der Rekrutierung: In diesem Jahr tritt sie erstmalig als Kooperationspartner beim Wettbewerb „Innovative Technologien bewegen Europa“ auf. Der Schüler-Lehrer-Wettbewerb biete die Chance, die technischen Fähigkeiten junger Menschen zu betrachten und mit ihnen zusammenzuarbeiten, heißt es.

Science on Stage Deutschland e.V. initiierte Wettstreit

Science on Stage Deutschland e.V. initiierte den Wettstreit erstmals 2005. Im Dezember 2009 traten 17 Schülerteams aus Nordrhein-Westfalen, Belgien, den Niederlanden und Frankreich an, um ihre Projekte vorzustellen. Vier Schulen in Borken, Bocholt, Vreden und Frankreich erhielten die Unterstützung der Bocholter Firmengruppe. Die anderen Schulen sind auf die weiteren Sponsoren verteilt: Lenord + Bauer (Oberhausen), die Probatwerke (Emmerich) und Clyde Bergemann (Wesel).

Eine Unternehmensbesichtigung bei Grunewald vermittelt dem Nachwuchs zunächst einen Einblick in die Bereiche des Betriebs. „Unsere Leute arbeiten sehr handwerklich und zugleich bewegen wir uns hier im absoluten Hightech-Bereich“, gibt Grunewald zu verstehen. So montieren die Mitarbeiter auch Seitenruder der Airbustypen A320 und A340.

So viel Erfahrung kommt den Wettbewerbsteilnehmern nun zugute. Der Motor ist eine Herausforderung. Aber gemeinsam mit den Fachleuten wird es die Truppe schaffen, ihn am 7. Mai der Jury zu präsentieren. Zudem könnte die monatelange Zusammenarbeit zu einem dauerhaften Arbeitsverhältnis führen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 335989)