Suchen

Fabrikplanung

Visionen der schlanken Produktion

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Mobilität erweist sich als Vorteil

Zusätzlich erwies sich in diesem Stadium die mobile Anwendungsmöglichkeit des Tara-VR-Builders als großer Vorteil. Die Komplexität der Aufgabe verlangte nach der Einbeziehung aller Beteiligten. Viele Besprechungen und Diskussion waren nötig und der flexible Vor-Ort-Zugriff auf die Planungsfunktionalität des Tara-VR-Builders beschleunigte oft die Entscheidungsfindung. Neue Ideen waren schnell ausprobiert und eingearbeitet.

Layoutvarianten konnten rasch erzeugt, analysiert und bewertet werden. Wegen dieses hohen Koordinierungsbedarfs erhielt auch ein 3D-Werkzeug den Vorzug gegenüber der herkömmlichen 2D-Technik. Komplexe zweidimensionale Skizzen mit vielen Detailelementen überfordern leicht die Vorstellungskraft nicht spezialisierter Mitarbeiter. 3D-Visualisierungen wirken dagegen plastischer und verständlicher, sodass jeder schnell „im Bilde“ ist. Insbesondere verschiedene Ebenen lassen sich in virtueller Realität einfacher darstellen und erfassen.

Bildergalerie

Mitarbeiter müssen Lean-Managememt-Visionen umsetzen

Der Tara-VR-Builder verrichtete wertvolle Überzeugungsarbeit – bis hin zu den Entscheidungsträgern in der Geschäftsleitung. Insgesamt benötigte Heike Herdt etwa drei Monate, um die Layoutplanung für die neue Halle abzuschließen. Dabei betont sie, dass es ohne die Tarakos-Software in dieser Geschwindigkeit nicht möglich gewesen wäre. Andere Unternehmen hätten für ein ähnlich dimensioniertes Projekt über ein Jahr gebraucht.

Eine durchdachte Planung schafft nur die Grundlage dafür, Visionen des Lean Managements in die Produktion zu integrieren. Diese nachhaltig im Alltag umzusetzen, setzt die Bereitschaft der Mitarbeiter voraus. Um der Belegschaft die Angst vor der Veränderung zu nehmen, wurde den Mitarbeitern jeder Abteilung der neue Arbeitsplatz in Form eines DIN-A0-Ausdrucks vorgestellt. Zusätzlich verwendete man die Animationsmöglichkeiten der Software und produzierte ein lebendiges „Durchflug“-Video der neuen Produktionsstätte.

Bei der Präsentation auf dem Richtfest erkannten die Mitarbeiter sich und ihren Arbeitsplatz wieder. Dadurch wurden die letzten Zweifel hinsichtlich der Umsetzung ausgeräumt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 363274)