Suchen

Windenergie Volles Programm – Von der Leitung bis zum Steckverbinder

| Redakteur: Jürgen Schreier

Produkte von Lapp finden sich an vielen Applikationen in Windenergieanlagen – vom Turm bis zur Gondel. Alles aus einer Hand: Das demonstriert die Stuttgarter Lapp-Gruppe auch auf der Husum Windenergy 2010 am Stand A07 in Halle 3.

Systemkomponenten der Lapp-Gruppe kommen an vielen Stellen in und um Windenergieanlagen zum Einsatz. Bild: Lapp
Systemkomponenten der Lapp-Gruppe kommen an vielen Stellen in und um Windenergieanlagen zum Einsatz. Bild: Lapp
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein Blickfang auf dem Lapp-Stand ist ein Schleifring der Firma Rie-Tech, an dem Leitungen, Kabelverschraubungen und Steckverbinder von Lapp für sichere Verbindungen sorgen. Zusätzlich zeigt eine riesige Querschnittzeichnung einer Gondel, wo einige der Produkte von Lapp im Einsatz sind.

Leitungen mit ER Exposed Run lassen sich ohne Schutzschläuche verlegen

Zu den Bestsellern zählen Ölflex-Anschluss- und Steuerleitungen für die zuverlässige Stromversorgung und Steuerung innerhalb der Anlagen. Zu sehen sind Leitungen mit UL (WTTC 1000-V) die schon jetzt den zukünftigen Anforderungen des nordamerikanischen Markt entsprechen. Auch Leitungen mit ER Exposed Run werden zu sehen sein. Diese widerstandsfähigen Leitungen können sogar ohne Schutzschläuche verlegt werden. Das Systemangebot von Lapp umfasst noch zahlreiche weitere Komponenten, darunter torsionsfähige Unitronic- und

Hitronic-Daten-, CAN-Bus- sowie LWL-Leitungen, die zusammen mit Split-Boxen und Patchkabeln die Systemlösung für die Kommunikationsverkabelung von Windparks darstellen.

Skintop-Kabelverschraubungen für harte Einsätze

Skintop-Kabelverschraubungen gewährleisten laut Hersteller auch unter härtesten Bedingungen, etwa in Offshore-Windparks, sichere Verbindungen, dank Dichtigkeit gemäß IP 68 oder 69. Die Skintop Cold kann wegen ihres besonders breiten Temperaturbereichs von -70 bis + 100°C und ihrer besonders hohen Kälteschlagbeständigkeit auch in extremen Klimazonen eingesetzt werden.

Einen besonders hochentwickelten EMV-Schutz bietet die Skintop MSM Brush. Die nicht-destruktive 360-Grad-Kontaktierung des Schirmgeflechts verhindert zuverlässig elektromagnetische Störungen. Dank des patentierten doppelten Lamellenkorbs hält sie auch schwere Kabel mit Durchmessern bis zu 98 mm sicher an Ort und Stelle.

(ID:360705)