Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schwer + Kopka auf der Blechexpo 2017

Von smarten Sensor bis Komplettlösung alles unter vernetzter Kontrolle

| Redakteur: Peter Königsreuther

Im Zuge der IATF 16949 stellt Schwer + Kopka auf der Blechexpo 2017 in Stuttgart geeignete Maßnahmen zur Einhaltung der Vorgaben, sowie als konsequente Weiterentwicklung, Lösungen für das Condition Monitoring des Maschinenparks vor.
Bildergalerie: 1 Bild
Im Zuge der IATF 16949 stellt Schwer + Kopka auf der Blechexpo 2017 in Stuttgart geeignete Maßnahmen zur Einhaltung der Vorgaben, sowie als konsequente Weiterentwicklung, Lösungen für das Condition Monitoring des Maschinenparks vor. (Bild: Schwer + Kopka)

Ready for 4.0 mit Schwer + Kopka: Vom intelligenten Sensor übers Condition Monitoring mit Dokumentation, MES-Funktionen bis zur Komplettanlage. Live zu sehen in Halle 7 am Stand 7311.

Im Zuge der IATF 16949 stelle Schwer + Kopka Ideen zu deren Einhaltung sowie daraus konsequent weiter entwickelte Systeme fürs Condition Monitoring vor. Presskraft-, Kraft-Körperschall-, und Digitalsensoren gehörten zwar heute zum Standard in der Stanz- und Umformtechnik. Neu dabei sind nun aber etwa Temperatur-, Durchfluss-, Schwingungs-, Energie- oder Motorstromsensoren. Diese würden jetzt auch gemessen, überwacht und automatisch dokumentiert – ohne weiteren Aufwand im Hinblick auf die Personalressourcen. Diese hinzu gekommene Zustandsüberwachung, etwa von Lagertemperatur oder Ölverbrauch, bietet laut Schwer + Kopka ganz neue Möglichkeiten zur vorbeugenden Instandhaltung.

Weltweit flexibel vernetzt sein

Das Dokumentationssystem PTO 4.0 ermögliche beliebige Kombinationen bei der Prozessanalyse. Damit ließe sich jederzeit lückenlos nachweisen, dass die Fertigung auch zwischen den SPC-Prüfungen prozesssicher und vor allem kontrolliert gewesen ist. Eine integrierte OPC-UA-Schnittstelle und die Vernetzung per MES-Lösung „SK-go!“ runden alles ab, ergänzt Schwer + Kopka.

Durch flexible Anbindungsvarianten könnten ganze Abteilungen problemlos miteinander vernetzt werden. Somit werden Insellösungen vermieden und alle Produktionsdaten aus einem gemeinsamen, unverfälschten Datenpool geschöpft, wie der Aussteller betont.

Schwer + Kopka habe weltweit schon über 13.500 verschiedenste Systeme vernetzt. Darunter sind sowohl Metall verarbeitenden Maschinen, wie Umformpressen und Zerspanungsanlagen aber auch Sprtitzgießanlagen für Kunststoffteile, Galvanisierungseinheiten und Stanz- sowie Roboter, heißt es.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44971224 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen