Suchen

Walter Xpress

Walter liefert jetzt auch Wendeplatten und Bohrwerkzeuge per Express

Seinen Expresslieferservice für Sonderwerkzeuge namens Walter Xpress hat der Tübinger Werkzeughersteller Walter AG zur EMO Hannover 2013 erweitert.

Firmen zum Thema

Mirko Merlo, CEO der Walter AG: „Wir wollen Komplexität für unsere Kunden einfach machen.”
Mirko Merlo, CEO der Walter AG: „Wir wollen Komplexität für unsere Kunden einfach machen.”
(Bild: Kroh)

„Uns geht es darum, Komplexität für unsere Kunden einfach zu machen”, erläutert Mirko Merlo, CEO der Walter AG in Tübingen. Dieses Ziel verfolgt das Unternehmen auch mit dem Lieferservice für Sonderwerkzeuge Walter Xpress, der zur EMO Hannover 2013 erweitert wurde. Nach Vollhartmetall-Bohrern und -Fräsern, die nach zwei Wochen verfügbar sind, werden jetzt Bohrwerkzeuge mit Wendeplatten in maximal vier Wochen geliefert.

Kernstück ist ein automatisch arbeitendes Konfigurationssystem

Ein automatisch arbeitendes Konfigurationssystem wird mit den kundenspezifischen Parametern wie den Geometriedaten des Werkstücks, Angaben zum Werkstoff, den infrage kommenden Schneidstoffoptionen, den zweckmäßigen Wendeplattenformen oder Maschinenmerkmalen gefüttert. Daraus entwirft und kalkuliert das System das gewünschte Werkzeug und gibt eine umfangreiche Dokumentation aus, unter anderem eine 3D-Zeichnung.

Kunde erhält Angebot innerhalb von 24 Stunden

Der Kunde erhält innerhalb von 24 Stunden sein Angebot, heißt es von Seiten des Unternehmens. Im Hintergrund würden außerdem Stückliste, Arbeitsplan und NC-Fertigungsprogramme erstellt, sodass nach Auftragserteilung die Herstellung des Werkzeugs sofort starten könne. Aufgrund der automatisierten Abläufe bei Walter gewinne der Anwender viel Zeit. „Wir betreiben so Technologietransfer zu den Kunden”, resümierte Merlo.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42338066)