Suchen

Nachgehakt WAS IST EIGENTLICH MIT … der Energieunion?

| Redakteur: Udo Schnell

Ziel der Energieunion ist eine stabile und umweltfreundliche Energieversorgung in Europa. Die EU-Kommission hatte am 18. November einen ersten Statusbericht vorgelegt. Aus Sicht des VDMA ist es bislang noch zu früh, um von einem Erfolg der Initiative zu sprechen. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erläutert warum.

Firma zum Thema

Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Der VDMA hält es für unerlässlich, dass die nationalen Klimaschutzpläne so entwickelt werden, dass sie gemeinsam den Erfolg der europäischen 2030-Ziele gewährleisten.“
Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer: „Der VDMA hält es für unerlässlich, dass die nationalen Klimaschutzpläne so entwickelt werden, dass sie gemeinsam den Erfolg der europäischen 2030-Ziele gewährleisten.“
(Bild: VDMA)

Die EU sieht die Energieunion auf dem richtigen Kurs – Sie melden Zweifel an, warum?

Der Maschinenbau steht hinter dem Ziel der EU, eine stabile und umweltfreundliche Energieversorgung in Europa zu ermöglichen. Die Voraussetzungen dafür sind aber noch nicht erfüllt. Zum einen muss das Emissionshandelssystem erfolgreich reformiert werden. Zum anderen kommt im nächsten Jahr erst noch der echte Test für die Energieunion, wenn es um die Umgestaltung des Strommarkts und Vorgaben zur Energieeffizienz geht.

Warum sind Sie auch bei den vorgestellten Leitlinien zur Reduktion der Treibhausgase skeptisch?

Der Maschinenbau sieht hier noch einige Fragen offen. Gemäß den Leitlinien müssen die Mitgliedsstaaten unverbindliche nationale Klimapläne aufstellen. Das ist nicht ausreichend, weil es den Unternehmen nicht genug Planungssicherheit für ihre Investitionsentscheidungen gibt. Das gilt vor allem für den Maschinenbau als Entwickler und Anwender klimafreundlicher Technologien.

Welche konkreten Schritte sind aus Ihrer Sicht jetzt notwendig?

Der VDMA hält es für unerlässlich, dass die nationalen Klimaschutzpläne so entwickelt werden, dass sie gemeinsam den Erfolg der europäischen 2030-Ziele gewährleisten. In der Umsetzung werden sie eine hohe Verbindlichkeit gegenüber der EU haben müssen.

MM

* Weitere Informationen: VDMA, Catherine Diethelm, catherine.diethelm@vdma.org

(ID:43768841)