Spende für ein Heim für Flüchtlingskinder

09.01.2015

Zum Jahreswechsel hat die GTI aus Marktheidenfeld der Geschäftsführerin des Caritasverbandes von Main-Spessart, Frau Gabriele Kimmel, einen Scheck in Höhe von 2.000.- € überreicht. Die GTI möchte ein klares Zeichen gegen Fremdenhass und falschem Nationalismus setzen. “Uns geht...

Zum Jahreswechsel hat die GTI aus Marktheidenfeld der Geschäftsführerin des Caritasverbandes von Main-Spessart, Frau Gabriele Kimmel, einen Scheck in Höhe von 2.000.- € überreicht.
Die GTI möchte ein klares Zeichen gegen Fremdenhass und falschem Nationalismus setzen. “Uns geht es gut und es ist nicht nur ein selbstverständlicher humanitärer Beitrag, sondern auch eine Investition in unsere Zukunft, wenn wir Flüchtlingskindern helfen und ihnen eine Zukunftsperspektive in Deutschland bieten“ sagt der geschäftsführende Gesellschafter Achim Schreck bei der Spendenübergabe. „Wir sollten die, die in Not sind bei uns willkommen heißen und ihnen eine Chance geben in unserer Gesellschaft einen Beitrag für ein weiterhin starkes und in Zukunft noch weltoffeneres Deutschland zu leisten.“
Der Betrag wird von der Caritas Main-Spessart für das neue Asylheim in Marktheidenfeld-Altfeld für Flüchtlingskinder, die ohne elterliche Begleitung nach Deutschland gekommen sind, zweckgebunden verwendet. Damit werden Lehrmittel und Möglichkeiten für eine bessere Integration in das lokale Umfeld unterstützt.