Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Profibus

Weltweit 23,3 Mio. Profibus-Knoten installiert

23.04.2008 | Redakteur: Reinhold Schäfer

Jörg Freitag, Vorstandsvorsitzender der PNO, setzt ehrgeizige Ziele: „Wir gehen davon aus, dass bereits bis Ende 2010 insgesamt 3 Mio. Profinet-Knoten installiert sein werden.“ Bild: Schäfer
Jörg Freitag, Vorstandsvorsitzender der PNO, setzt ehrgeizige Ziele: „Wir gehen davon aus, dass bereits bis Ende 2010 insgesamt 3 Mio. Profinet-Knoten installiert sein werden.“ Bild: Schäfer

Mit bereits mehr als 1 Mio. installierter Knoten ist Profinet in der industriellen Automatisierung bestens etabliert. Die erstmals für Profinet durchgeführte Zählung beweist dies eindrucksvoll. Jeder Knoten repräsentiert dabei ein Automatisierungsendgerät mit Profinet-Schnittstelle. Geräte, wie Switches, Hubs oder Router, die zum Aufbau der Ethernet-Infrastruktur dienen, werden nicht gezählt.

Um einen Überblick über die konkrete Anzahl der bereits auf den Markt gebrachten Profinet-Knoten zu bekommen, hat die Profibus- Nutzerorganisation e. V. (PNO) einen Notar mit der Erfassung der installierten Profinet-Knoten beauftragt. Die erste Zählung umfasst den Zeitraum 2002 bis 2007: Bis Ende 2007 waren 1,14 Millionen Profinet-Knoten in unterschiedlichsten Anwendungen installiert. Jörg Freitag, Vorstandsvorsitzender der PNO, setzt auf der Hannover-Messe 2008 ehrgeizige Ziele: „Wir gehen davon aus, dass bereits bis Ende 2010 insgesamt 3 Mio. Profinet-Knoten installiert sein werden. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung um 37%.“

Ähnlich gut sieht der Markt für Profibus aus. Allein 2007 stieg die Zahl der auf Jahressicht verkauften Profibus-Knoten auf 4,5 Mio. Damit waren Stand Ende 2007 insgesamt 23,3 Mio. Profibus-Knoten weltweit installiert. Die Zahl der Profibus-PA-Geräte stieg 2007 um 120000 auf 750000.

In der Prozessindustrie sind insgesamt 4 Mio. Profibus-Knoten installiert. Dies entspricht einem Zuwachs von 700000 Knoten im Jahr 2007. Die Anzahl der Profisafe-Systeme erhöhte sich um 15000 auf 41000.

Profibus Nutzerorganisation e. V., Halle 11, Stand A41

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 253348 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Lamborghini bekommt flexibelste Lackieranlage der Welt

Lackieren

Lamborghini bekommt flexibelste Lackieranlage der Welt

10.04.18 - Individuelle Lackierungen sind in der neuen Lackiererei von Lamborghini problemlos möglich. Ein neuartiges Anlagenlayout und die intelligente Anlagensteuerung mit dem Produktionsleitsystem E-MES machen den Weg frei, wie der Böblinger Anlagenhersteller Eisenmann mitteilt. lesen

Was Sie jetzt über die Datenschutz-Grundverordnung wissen müssen

Tipps zur DSGVO

Was Sie jetzt über die Datenschutz-Grundverordnung wissen müssen

16.04.18 - 2018 wird es ernst, am 25. Mai endet die Übergangsfrist für die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Damit werden die Datenschutzregeln für Unternehmen und Behörden deutlich strenger. Viele bisherige Datenschutzmaßnahmen müssen hinterfragt, aktualisiert oder erweitert werden. Die Zeit läuft. Viele Unternehmen laufen hinterher. lesen

BMW investiert über 10 Mio. Euro in 3D-Druck

F&E

BMW investiert über 10 Mio. Euro in 3D-Druck

19.04.18 - Die BMW Group plant einen einen Campus für Additive Fertigung in Oberschleißheim, nördlich von München, für mehr als 10 Mio. Euro. lesen