Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Moulding Expo 2019

Werkzeug- und Formenbauer prosperativ auf „Du und Du“

| Autor / Redakteur: Amelie Brübach / Peter Königsreuther

Die MEX 2019 ist schon am Horizont zu sehen! Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Landesmesse Stuttgart: „Die Moulding Expo hat sich innerhalb von drei Auflagen zu einer der wichtigsten global beachteten Wirtschaftsplattformen der Werkzeug-, Modell- und Formenbaubranche inklusive Zulieferer entwickelt.“
Die MEX 2019 ist schon am Horizont zu sehen! Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Landesmesse Stuttgart: „Die Moulding Expo hat sich innerhalb von drei Auflagen zu einer der wichtigsten global beachteten Wirtschaftsplattformen der Werkzeug-, Modell- und Formenbaubranche inklusive Zulieferer entwickelt.“ (Bild: Messe Stuttgart)

Die Branche trifft sich vom 21. bis zum 24. Mai wieder auf der Moulding Expo 2019 (MEX) – Internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau. Mitten in der stärksten Industrieregion Europas: Stuttgart!

Die Messe – entstanden in einer Kooperation mit den vier deutschen Partner-Verbänden BVMF, VDMA, VDW und VDWF – wurde von der Branche für die Branche gestaltet. „Mittlerweile hat sich die Moulding Expo zu einer der wichtigsten Wirtschaftsplattformen des Werkzeug-, Modell- und Formenbaus und seiner Zulieferer entwickelt“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung der Landesmesse Stuttgart GmbH. „Die Moulding Expo ist der Marktplatz für den gegenseitigen Austausch der Akteure innerhalb der Branche.“ Insbesondere die Bandbreite und die Qualität der Moulding Expo Aussteller seien für den internationalen Erfolg der Fachmesse verantwortlich. Kaum eine Messe biete einen vergleichbar hohen Anteil an Werkzeug-, Modell- und Formenbauern.

Der Diskussionsort für Lösungsorientierte

Eine erfolgreiche Fachmesse wie die MEX bringt die richtigen Menschen zusammen, damit sie gemeinsam reden, gemeinsam nachdenken und schließlich gemeinsam neue Produkte, Ideen oder Projekte entwickeln. Der Mehrwert des Branchenevents ist durch das umfangreiche Rahmenprogramm mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Sonderschauen und renommierte Parallelveranstaltungen, wie beispielsweise die Automotive Shows von UKi Media & Events Ltd. sehr hoch. Mit der Lage des Messegeländes direkt am internationalen Flughafen Stuttgart und der Autobahn 8 ließe sich der Messebesuch sehr effizient gestalten.

Wer nicht ausstellt, kommt aber als Besucher

Nicht zuletzt deswegen ist die Moulding Expo auch im Ausland längst kein Geheimtipp mehr. „Für die slowenischen Werkzeugbauer ist die Messe die wichtigste Veranstaltung der Branche. Vor allem für den Spritzgussbereich in Europa ist sie ein Pflichttermin“, sagt Dr. Aleš Hančič aus Celje. Er ist Geschäftsführer von Tecos, dem Entwicklungszentrum für den Slowenischen Werkzeug- und Formenbau. 65 Firmen oder 35 % aller Unternehmen der Branche werden von Tecos vertreten. Selbstverständlich seien auch Slowenische Unternehmen als Aussteller in Stuttgart dabei, etwa am Gemeinschaftsstand von Spirit Slovenia mit sieben beteiligten Firmen. „Wer nicht ausstellt, kommt als Besucher auf die Messe“, sagt Hančič.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45864926 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen