Suchen

Werkzeugdatenplattform Werkzeugdaten in der Cloud erlauben eine bis zu 75 % schnellere Werkzeugauswahl

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

WNT macht einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Industrie 4.0 und stellt alle relevanten Werkzeugdaten ihrer Produkte auf zwei führenden Werkzeugdatenplattformen zur Verfügung.

Firma zum Thema

Machining Cloud bietet eine App an, die mit iOS- und Android-Geräten sowie am PC verwendet werden kann.
Machining Cloud bietet eine App an, die mit iOS- und Android-Geräten sowie am PC verwendet werden kann.
(Bild: WNT)

WNT Kunden erhalten über beide Plattformen alle relevanten Werkzeugdaten und haben die Möglichkeit, sie direkt in die verschiedensten CAM-, Simulations- und Werkzeugverwaltungs-Softwaresysteme zu laden. Da die Daten alle ISO 13399 zertifiziert sind, können sie vom Maschinenprogramm geprüft und weiterverarbeitet werden. Neben den Abmessungen werden aber auch Bilder sowie spezifische Produkteigenschaften der Werkzeuge angezeigt, um den Anwendern möglichst alle Informationen bereitzustellen. Da sämtliche Daten cloudbasiert sind, sind natürlich auch immer die aktuellsten und neuesten Informationen für die Kunden verfügbar und können entweder über ein mobiles Endgerät oder am PC abgerufen werden.

Die Registrierung für beide Systeme ist kostenlos, die aber über unterschiedliche Ausgabemöglichkeiten verfügen. Machining Cloud bietet eine App an, die sowohl für iOS- und Android-Geräte sowie als Desktop-Variante zur Verfügung steht. Die Plattform Tools United kann ganz einfach über den Webbrowser erreicht werden.

Bildergalerie

Anwender, die diesen Service in Anspruch nehmen, beschleunigen ihren Auswahlprozess für Werkzeuge erheblich und erhöhen folglich ihre Wirtschaftlichkeit, so der Hersteller. Für den Zerspanungsspezialisten aus Kempten ist klar, dass die WNT-Werkzeugdaten künftig mit mehreren Systemen verknüpft werden müssen, um den Weg in Richtung Industrie 4.0 für den Kunden optimal zu ebnen.

(ID:44478390)