Suchen

Werkzeuge Werkzeuglinien mit reduzierten Bearbeitungszeiten und erhöhten Standzeiten

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Unter dem Motto „Feed the Speed“ startet Tungaloy Germany eine Produktoffensive, die ganz im Zeichen auf Beschleunigung steht, insbesondere was die Zerspanzeiten betrifft.

Firmen zum Thema

Tetra-Force-Cut zum Einstechen, Abstechen und Kopierdrehen sind präzise Kraftpakete mit vier Schneidkanten, die eine große Bandbreite an Werkstoffen zuverlässig bearbeiten.
Tetra-Force-Cut zum Einstechen, Abstechen und Kopierdrehen sind präzise Kraftpakete mit vier Schneidkanten, die eine große Bandbreite an Werkstoffen zuverlässig bearbeiten.
(Bild: Tungaloy Germany)

Neue Bearbeitungsverfahren, gestiegene Anforderungen an Präzision und Produktqualität, aber auch der effizientere Umgang mit Ressourcen – all das stellt Zerspaner täglich vor neue Herausforderungen. Denn nicht zuletzt die metallverarbeitende Branche ist ein Wegbereiter für zahlreiche industrielle Neuerungen. Dazu Jochen Daumen, Geschäftsführer der Tungaloy Germany GmbH: „Nur mit innovativen Konzepten können die stetig steigenden Anforderungen an die wirtschaftliche Zerspanung hinreichend erfüllt werden. Das bringt uns als kompetenten Partner, Dienstleister und Werkzeughersteller dazu, diesem Prozess neuen Schub zu verpassen – indem wir unseren Kunden genau die passenden Werkzeugkonzepte bieten, um dem Fortschritt mindestens eine Nasenlänge voraus zu sein. Genau das erreichen wir mit Tung-Force: Bahnbrechende Technologien ermöglichen uns wegweisende Entwicklungen in Sachen Schneidstoffe und Geometrien zum erfolgreichen Drehen, Fräsen, Stechen und Bohren.“

Werkzeuge setzen verstecktes Potenzial frei

„Feed the Speed“ ist das Motto für die neuen Werkzeuglinien der Tung-Force-Kampagne. Damit ist klar definiert, wofür sie stehen: enorm reduzierte Bearbeitungszeiten dank höchster Drehzahlen und Vorschübe bei gleichzeitig außergewöhnlich hohen Standzeiten. Damit setzen die Werkzeuge oftmals verstecktes Potenzial frei, das selbst in neusten und erst recht in älteren Maschinengenerationen schlummert.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

„Um eine solche Bandbreite in Leistung und Qualität abzudecken, haben unsere Entwickler gleichermaßen im Labor wie in den Produktionshallen an neuen Werkzeugkonzepten ‚gefeilt‘ – nicht nur für aktuelle, sondern auch für künftige Anforderungen“, ergänzt Jochen Daumen.

Wendeschneidplatten für eine höhere Prozesssicherheit

So hat Tungaloy beispielsweise die innovativen Mini-Force-Turn-Wendeschneidplatten entwickelt. Die kleinen Drehwerkzeuge werden mit ‚Schwalbenschwanz‘-Klemmung sicher im Halter eingefasst. Sie bieten Anwendern eine äußerst wirtschaftliche Bearbeitung mit einer beachtlichen Prozesssicherheit, die von herkömmlichen Schneidwerkzeugen so nicht erfüllt werden kann, heißt es.

Eine weitere Neuheit wird die WSP-Reihe Tetra-Force-Cut zum Einstechen, Abstechen und Kopierdrehen sein: „Die präzisen Kraftpakete passen mit ihren vier Schneidkanten besonders gut in unser Produktportfolio, da sie eine große Bandbreite an Werkstoffen zuverlässig bearbeiten. Ausgelegt sind sie für die allgemeine Zerspanung sowie die Fertigung von Kleinteilen“, so Daumen weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44077168)