Suchen

Schutzeinrichtungen Werkzeugmaschinentür ebnet Zugang zum Kunden

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Nico und IWF haben langen Taktzeiten den Kampf angesagt. Einen Ansatz zur Taktzeitoptimierung sieht man in der Entwicklung und Konstruktion einer schnell öffnenden Werkzeugmaschinentür. Die Bestätigung dazu lieferte eine Umfrage des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Danach wird bereits eine rentable zeitliche Optimierung erwartet, wenn sich die Tür mit doppelter Geschwindigkeit öffnet lässt. Auf der EMO 2007 in Hannover wurde das Ergebnis vorgestellt: eine Tür, die statt in 4 in 3 s schließt. Die Öffnungszeit wurde gar um 50% auf 1,5 s verkürzt.

Voraussetzung dafür war eine Gewichtseinsparung. Dazu wurden Werkstoffe verwendet, die bislang nicht im Maschinenbau Eingang fanden. „Diese Werkzeugmaschinentür öffnet für uns Türen“, so Ivo Karrasch, Geschäftsführer der Nico GmbH, Berlin.

(ID:226222)