Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Abas

Wichtige Informationen sofort im Blick

| Autor / Redakteur: Sabine Mühlenkamp / Udo Schnell

Das Dashboard lässt sich individuell zusammenstellen, sodass der Anwender selbst entscheidet, welche Informationen für ihn in diesem Augenblick wichtig sind. Die Flip-Funktion ist im oberen linken Feld zu erkennen. Ein Klick und die Karte dreht sich, sodass weitere Infos erscheinen.
Bildergalerie: 2 Bilder
Das Dashboard lässt sich individuell zusammenstellen, sodass der Anwender selbst entscheidet, welche Informationen für ihn in diesem Augenblick wichtig sind. Die Flip-Funktion ist im oberen linken Feld zu erkennen. Ein Klick und die Karte dreht sich, sodass weitere Infos erscheinen. (Bild: Abas)

Was wollen die Anwender? Dieser Frage gingen die Verantwortlichen bei der Neuentwicklung eines Web Clients nach, bei dem sie über 170 Anforderungen bündelten und in eine anwenderfreundliche Oberfläche umwandelten. Kunden können nun auf einen Blick erkennen, welches Potenzial ein Auftrag hat.

„In den Eigenschaften unterscheiden sich die ERP-Systeme nicht mehr wesentlich, aber sehr wohl in der Usability“, fasste Daniel Rau vom Produktmanagement der Abas GmbH und zuständig für Trends, Funktionen und Design die Situation auf dem ERP-Markt zusammen. Grund genug, einen neuen Abas Web Client zu entwickeln, dessen Prototyp auf dem Kunden-Event Abas 360° Mitte September in Karlsruhe vorgestellt wurde.

Ortsunabhängiger Zugriff auf die ERP-Software

Der neue Web Client erlaubt ohne Installation von zusätzlicher Software den browser- und ortsunabhängigen Zugriff auf die ERP-Software Abas. „Wir legen sehr viel Wert auf die Visualisierung. Bei uns erkennt man auf den ersten Blick, welcher Auftrag welches Potenzial hat. Dies wird durch Bubbles angezeigt und nicht durch Tabellen“, erklärte Rau die Philosophie.

Farbkonzept unterstützt bei der Orientierung

Der zentrale Einstieg mit dem Web Client in Abas erfolgt über ein konfigurierbares Dashbord, das sich einfach an die Rolle des jeweiligen Benutzers anpassen lässt. Das komplett neue Usability-Konzept erleichtert dabei eine intuitive Bedienung der Abas Business Suite. Durch die reduzierten, anpassbaren Oberflächen springen dem Anwender die für seinen Arbeitsbereich wichtigen Informationen sofort ins Auge. Ein neues Farbkonzept, das beispielsweise zusätzlich zum Icon den Vorgangstypen unterschiedliche Farbcodierungen zuordnet, unterstützt ihn bei der schnellen Orientierung.

Dabei wird die native Abas Windows-GUI (Graphic User Interface) beibehalten, aber wesentlich erweitert. So lassen sich in ihr Verweise weiterhin direkt aus dem Vorgang heraus öffnen, allerdings stehen neue zusätzliche Funktionen, wie Filtermöglichkeiten in Tabellen und Drag-und-Drop- Verknüpfungen von Vorgängen, zur Verfügung.

Schneller Wechsel mit Flip-Funktion

Der Abas Web Client erlaubt auf nur einer Oberfläche den schnellen Wechsel zwischen Rollen oder Firmen. „Es ging darum, möglichst viele Funktionen auf einem möglichst geringen Platz unterzubringen“, so Katharina Klobassa, Usability Engineer bei Abas, die auf ein weiteres Highlight verweist, das man bisher nur von Smartphones kannte: „Wir sind das erste ERP-System mit Flip-Funktion.“

Außerdem hat das Unternehmen in einer aufwendigen Untersuchung bei Anwendern nach Verbesserungspotenzialen gesucht und Anwenderwünsche umgesetzt. „Eine wesentliche Anforderung bestand darin, dass der Nutzer bei einer Unterbrechung ganz einfach zu seinem bisherigen Arbeitsvorgang zurückgelangen kann, ohne diverse Fenster auf- und zuzumachen“, so Klobassa.

Arbeit mit mehreren Bildschirmen wird unterstützt

Dabei merkt der Client sich die zuletzt verwendeten Vorgänge, sodass ein nahtloses Weiterarbeiten jederzeit möglich ist. Durch ein Ausdocken von beliebigen Browsertabs wird die Arbeit mit mehr als einem Bildschirm unterstützt. Auch das Wiedereindocken von Arbeitsbereichen zurück in die zentrale Ansicht ist mit einem Klick durchgeführt. Der Web Client lässt sich von Kunden und Implementierungspartnern einfach per Screen-Editor konfigurieren. Zukünftig können über die Web-Technologien zusätzliche Informationen aus verschiedenen Quellen wie ERP, DMS oder BI auf einer Oberfläche dargestellt werden. Im April 2014 wird die vollständige Version erwartet; im Herbst 2014 soll der Pilotkundeneinsatz zur Feststellung der Praxistauglichkeit starten.

Fusion erhöht die Nähe zum Kunden

Zum 1.1.2014 beginnt ein weiterer Neuanfang, wenn die Abas Software AG und die Abas Projektierung fusionieren. Damit entsteht ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 33 Mio. Euro. Durch den Zusammenschluss wollen die beiden Unternehmen eine bessere Betreuung der Anwender vor Ort erreichen sowie das Projekt- und Implementierungsgeschäft stärken. Dabei wird die Abas Software AG mit 135 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 13 Mio. Euro die Weiterentwicklung der Software Abas Business Suite fokussieren und zentrale Aufgaben in Bereichen wie Marketing und Partnerbetreuung wahrnehmen. Im Gegenzug übernimmt die Abas Projektierung Vertriebs- und Implementierungsprojekte sowie die Aufgabe, das inzwischen 29 Länder umspannende Partnernetzwerk durch die Einführung international einheitlicher Methoden und Standards zu unterstützen. MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42327743 / Management & IT)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen