Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Schwerpunktregionen der Elektromobilität

Wien und Berlin vereinbaren elektromobile Kooperation

| Redakteur: Jürgen Schreier

V.l.n.r: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Wiens Bürgermeister Michael Häupl.
V.l.n.r: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Wiens Bürgermeister Michael Häupl. (Bild: Berlin Partner)

Wien und Berlin planen in den kommenden Jahren umfangreiche Projekte im Bereich Elektromobilität. Der Startschuss für die Zusammenarbeit beider Hauptstädte fiel am 15. Oktober 2012 in Wien.

Im Rahmen des Symposiums „Wirtschaft trifft Stadtpolitik“ mit Themenschwerpunkt Mobilitätskonzepte im Wiener Rathaus erläuterten Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Wiens Bürgermeister Michael Häupl in einer Podiumsdiskussion die künftige Zusammenarbeit zwischen der österreichischen und deutschen Hauptstadt in Elektromobilitätsfragen.

Im Innenhof des Wiener Rathauses E-Fuhrpark präsentiert

Ziel der Kooperation ist der Erkenntniszuwachs durch Wissens- und Erfahrungsaustausch beider Städte. Dieser soll in konkreten elektromobilen Projekten gewonnen werden. Das Erste stellten Häupl und Wowereit am Montag vor. Wiener Linien und Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) werden im Rahmen der Modellregion Wien (e-mobility on demand) bzw. des Internationalen Schaufensters Elektromobilität Berlin-Brandenburg Elektrobusse auf einzelnen Strecken einsetzen und ihre Erfahrungen austauschen.

Beide Hauptstadtregionen sind im Rahmen des jeweiligen nationalen Förderprogramms Schwerpunktregionen der Elektromobilität.

Zudem präsentierten die beiden Städte im Innenhof des Rathauses einen E-Fuhrpark und zeigten damit, dass Elektrofahrzeuge in Metropolen bereits heute Alltagstauglichkeit besitzen. Unter den Fahrzeugen war ein echter "Piefke": der BMW C Evolution, ein E-Scooter. Der elektrisch betriebene Scooter steht stellvertretend für alle BMW-Motorräder und Scooter, die im Berliner BMW-Werk produziert werden.

Elektroautos von Smart und Renault auf Wiens Straßen bereits im Einsatz

Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO und Michael Lichtenegger, Leiter der Modellregion Wien, präsentierten unter anderem Elektroautos von Smart und Renault. Beide Marken sind mit ihren E-Fahrzeugen, gerade mit Blick auf das Thema CarSharing bereits heute auf Berliner und Wiener Straßen im Einsatz.

Organisiert wurde der Fuhrpark von den Wiener Stadtwerken in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berlin Partner GmbH unter dem Label der Hauptstadtkampagne be Berlin und der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36164070 / Energietechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen