Suchen

Sondermaschinenbau Wienäber investiert knapp 1 Million Euro in Ausbau

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Vor kurzem investierte die Wienäber Sondermaschinenbau + CNC Technik GmbH knapp 1 Millionen Euro für den Umbau sowie Erweiterung des Betriebsgebäudes.

Firmen zum Thema

Eine robotergestützte Handling-Anlage, die in dem niedersächsischen Unternehmen programmiert und gebaut wurde.
Eine robotergestützte Handling-Anlage, die in dem niedersächsischen Unternehmen programmiert und gebaut wurde.
(Bild: Wienäber)

Seit über 45 Jahren ist das Traditionsunternehmen Wienäber Sondermaschinenbau + CNC Technik GmbH auf maßgeschneiderte Fertigungslösungen für Industrieanwendungen spezialisiert und gehört damit zu einer der wenigen Unternehmen in Deutschland. Vor kurzem wurden knapp 1 Millionen Euro für den Umbau sowie Erweiterung des Betriebsgebäudes auf dem konzerneigenen Grundstück in Meinersen (Kreis Gifhorn) investiert. Der Stammsitz liegt strategisch günstig zwischen der Landeshauptstadt Hannover und der Industriestadt Wolfsburg. Der Kundenkreis geht weit über Niedersachsen hinaus. Mit seinen Customer-Sized-Produkten und Dienstleistungsangeboten ist Wienäber in ganz Deutschland tätig. Das Kundensegment umfasst viele verschiedene industrielle Sektoren wie beispielsweise den Maschinenbau, die Automobil-, Kunststoff-, Elektro- und Lebensmittelindustrie sowie die Medizintechnik.

Expansion seit Übernahme

2011 übernahm die Unternehmensgruppe C. Ebel Verwaltungs-, Beteiligungs- und Geschäftsführungsgesellschaft mbH das Traditionsunternehmen Wienäber Schweißtechnik und firmiert seitdem unter dem heutigen Unternehmensnamen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Seit der Übernahme expandiert Wienäber stetig. Die neue Investition ist ein neuer Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens. Zukünftig soll der Vertrieb noch stärker ausgebaut werden und in neue Medien investiert werden.„Die Kunden schätzen unsere kundenspezifischen Komplettlösungen aus einer Hand. Das ist eine eindeutige Stärke von uns“, so Olaf Wienäber, leitender Wirtschaftsingenieur.

(ID:45171757)