Windenergie Windkraft sichert Auslastung für Eisengießerei

Redakteur: Stéphane Itasse

Die Eisengießerei Kurtz GmbH in Hasloch hat von einem international tätigen Großanlagen- und Windkraftgetriebehersteller einen Auftrag über mehr als 1 Mio. Euro erhalten. Die georderten Windkraft-Getriebeteile unterliegen besonders hohen Anforderungen hinsichtlich Qualität und Materialeigenschaften, wie das Unternehmen mitteilt.

Firmen zum Thema

Die Kurtz Eisengießerei sieht in Windenergie und Photovoltaik vielversprechende Märkte. Bild: Kurtz Eisengießerei
Die Kurtz Eisengießerei sieht in Windenergie und Photovoltaik vielversprechende Märkte. Bild: Kurtz Eisengießerei
( Archiv: Vogel Business Media )

Den Kunden nannte die Eisengießerei nicht. Kurtz bekam nach eigenen Angaben den Zuschlag für die 1,5 bis 3,8 t schweren Teile, die im Handformguss in der Eisengießerei in Hasloch hergestellt werden, da das Unternehmen für seine Gießtechnik und zuverlässige Liefertreue in der Branche bekannt ist. Dieses Zusatzgeschäft sorge in der Eisengießerei kurzfristig für eine deutlich verbesserte Auslastung bis zum Jahresende.

Eisengießerei setzt weiter auf Windenergie und Photovoltaik

Die Kurtz-Gruppe engagierte sich nach eigenen Angaben bereits in der Vergangenheit als Zulieferer in den Bereichen erneuerbarer Energien und Photovoltaik. Hier sieht das Unternehmen Wachstumspotenziale, obwohl in den vergangenen Monaten auch in der Windkraft- und Solarenergie-Industrie deutliche Umsatzeinbrüche zu verzeichnen waren.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:326510)