Meuselwitz Guss Windkraftkomponente in Leichtbau für Extrembelastung

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Meuselwitz (jk) – In der Eisengießerei Meuselwitz wurde der Nabenadapter für eine Windenergieanlage hergestellt, die mit 135 m Nabenhöhe und 127 m Rotordurchmesser derzeit der weltweit leistungsstärkste Energieerzeuger aus Windkraft sein soll. Der 6-MW-Riese ist seit kurzem in der Nähe von Emden in Betrieb und zur Erzeugung von 20 Mio. kWh Strom im Jahr ausgelegt.

Firma zum Thema

Gegossener Nabenadapter für die weltweit leistungsstärkste Windenergieanlage.
Gegossener Nabenadapter für die weltweit leistungsstärkste Windenergieanlage.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit Hilfe des gegossenen Adapterelements sind die drei riesigen Rotorblätter drehbar an der Nabe befestigt. Dieses Gussteil muss enorme Kräfte, die über einen Hebelarm von rund 60 m auf die Rotorblätter wirken, sicher übertragen – mehr als 20 Jahre lang. Trotz dieser Belastung wurde – soweit wie möglich – Leichtbau angestrebt. Das heißt: Bei den Wanddicken waren keine „Reservezuschläge“ zulässig.

So musste eine optimale Balance zwischen Leichtbau und Sicherheit gefunden werden. Simulationsprogramme für das Gießen und die Bauteilbelastbarkeit kamen zur Anwendung. Der Adapter besteht aus hoch belastbarem, kaltzähem Gusseisen mit Kugelgraphit EN-GJS-400-18-U-LT. Er wiegt 13 t. Die Form, die zur Herstellung aus vier großen Kästen mit 62 t Formstoff sowie 30 t Kernformstoff besteht, bringt 150 t auf die Waage.

(ID:246295)