Suchen

Pferd Winkelschleifer legen Turbo ein

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Pferd hat weitere Druckluft-Turbinen-Winkelschleifer in das Werkzeugantriebsprogramm aufgenommen. Dabei handelt es sich um drei neue Varianten für drei unterschiedliche Scheibendurchmesser (125/150/180 mm).

Firmen zum Thema

Der Handgriff des Druckluft-Turbinen-Winkelschleifer von Pferd ist vielfach verstellbar.
Der Handgriff des Druckluft-Turbinen-Winkelschleifer von Pferd ist vielfach verstellbar.
(Bild: Pferd)

Pferd offeriert ein spezifisches Sortiment an industriellen Winkelschleifern, die sich für hohe Beanspruchung eignen und in verschiedenen Größen sowie Ausführungen erhältlich sind. Das Programm wurde aktuell um drei kräftige Druckluft-Turbinen-Winkelschleifer für die Scheibendurchmesser von 125, 150 und 180 mm ergänzt.

Diese neuen Varianten zeigen sich mit 2,6 kW und den Turbinenmotoren nach Unternehmensangaben leistungsstark. Die Gewindespindel kann mit verschiedenen Spann- und Hinter-flanschen kombiniert werden, was vielfältige Werkzeugaufnahmen ermöglicht, wie es heißt. Die Maschine besitze eine Spindelarretierung, die den Werkzeugwechsel mit nur einem Schlüssel ermögliche. Zudem verfüge das Produkt über einen seitlichen Anti-Vibrationshandgriff, der in zahlreichen Positionen individuell einstellbar sei. Die PFERD-Antriebe werden ölfrei eingesetzt. Dadurch werden Rückstände auf dem Werkstück verhindert, heißt es.

Mehrwert in Ergonomie und Effizienz

Die Druckluft-Turbinen-Winkelschleifer tragen, wie es in der Unternehmensmitteilung heißt, zur Verbesserung von Ergonomie sowie Effizienz bei und entsprechen den Kriterien Vibration-Filter, Emission-Filter, Haptic-Filter und Time-Saving des Programms Pferdvalue. Denn die Antriebe seien sehr leicht und zeichnen sich durch ihre kompakte, ergonomische Bauform, ihr kälte- und vibrationsisoliertes Gehäuse sowie die hohe Leistung im Vergleich zum Gewicht aus. Hohe Drehzahlstabilität und Belastbarkeit bis zum Motorstillstand sorgen dafür, dass keine Überlastungsgefahr im Vergleich zu Elektroantrieben besteht, heißt es weiter.

(ID:44978679)