Suchen

Sitec Wirtschaftliches Entgraten, Bohren und Senken mit elektrochemischer Metallbearbeitung

| Redakteur: Jürgen Schreier

Das Entgraten, Bohren oder Senken mit elektrochemischer Metallbearbeitung (ECM) hat sich in den vergangenen Jahren als wirtschaftliches Fertigungsverfahren insbesondere zur Präzisionsbearbeitung von Getriebe-, Motor-, Hydraulik- und Pneumatikteilen etabliert. Reproduzierbar lassen sich beispielsweise mehrere Entgratstellen an einem Werkstück sowie mehrere Werkstücke in einer Vorrichtung gleichzeitig bearbeiten.

Firma zum Thema

Neben dem Bau von Montage-, Laser- und ECM-Anlagen übernimmt Sitec auch Serienfertigungsaufgaben für Kunden. Im Mittelpunkt steht dabei die elektrochemische Metallbearbeitung.
Neben dem Bau von Montage-, Laser- und ECM-Anlagen übernimmt Sitec auch Serienfertigungsaufgaben für Kunden. Im Mittelpunkt steht dabei die elektrochemische Metallbearbeitung.
(Bild: Sitec)

Die Kunden der Sitec Industrietechnologie GmbH können bei dem Serienfertiger im elektrochemischen Entgraten, Bohren und Senken auf zertifizierte Qualität nach DIN ISO 16949 vertrauen. Das Chemnitzer Unternehmen übernimmt auch die Komplettbearbeitung von Teilen – beginnend bei der Materialbeschaffung über die mechanische Bearbeitung bis hin zu weiteren Prozessschritten. Von Anfang an unterstützt Sitec seine Auftraggeber in der Prozess- und Technologieentwicklung sowie der Muster- und Prototypenfertigung. Auch der Vorrichtungsbau, Herzstück der ECM-Bearbeitung, stellt dem Sitec-Kunden seine langjährigen Erfahrungen zur Verfügung.

Auf Wunsch unterstützt Sitec seine Auftraggeber bei Engpässen, wie sie beim Produktionsanlauf oder der Abdeckung von Auftragsspitzen entstehen können. „Wir finden eine Lösung. Mit einer eigenen Lagerhaltung kann Sitec auf kundenspezifische Lieferkonzepte flexibel reagieren“, verspricht Andreas Müller-Mehnert, Vertriebsleiter Serienfertigung.

(ID:43186761)