Suchen

MM Akademie Wissen managen – Best Practice beim Innovationstag

Redakteur: Susanne Hertenberger

Wie kann ich das wertvolle Knowhow meiner Mitarbeiter dokumentieren und effizient nutzen? Viele Unternehmen tun sich mit der Antwort auf diese Frage – besonders in Zeiten des digitalen Wandels – noch schwer.

Firma zum Thema

Herzstück der WBI Wissensmanagementmethode sind Wissensdokumente – kurz WiDoks.
Herzstück der WBI Wissensmanagementmethode sind Wissensdokumente – kurz WiDoks.
(Bild: WBI Wissensmanagement)

Melden Sie sich gleich hier an.

In der Keynote zum 1. MM Innovationstag am 7. Dezember in Düsseldorf stellt Andreas Sutter die von Guntram Meusburger entwickelte Methode „WBI Wissen besser integrieren“ vor und liefert dazu erfolgreiche Beispiele aus der Praxis.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Was für Kompetenzen sind nötig, um den digitalen Wandel erfolgreich zu bewältigen? Was sind so genannte E-Skills und wie können sie erlangt werden? Johann Hofmann, Maschinenfabrik Reinhausen (MR), beantwortet diese Fragen in seinem Vortrag und berichtet von eingängigen Projekterfahrungen aus seinem Berufsleben. In 25-jähriger Detailarbeit entwickelte MR das Assistenzsystem Value-Facturing, dessen Einführung eine traditionelle Fertigung innerhalb von etwa zwei Jahren in eine digitale Hochleistungsfertigung katapultiert.

Auch im Bereich der Oberflächenveredelung stellt die Digitalisierung die Unternehmen vor große Herausforderungen: Christos Tselebidis von Dörken MKS-Systeme zeigt neue Wege auf, um den verschiedenen Ansprüchen an Oberflächen unterschiedlicher Bauteile im Maschinenbau gerecht zu werden und hohe wirtschaftliche Potenziale mit Ressourcenschutz, Material- und Energieeffizienz zu verbinden.

Melden Sie sich hier an. Die Teilnahmegebühr beträgt 195,- Euro.

Alle Infos finden Sie unter www.mm-innovationstag.de .

(ID:44991633)