Suchen

Gehaltsreport Wo Ingenieure am besten verdienen

Redakteur: Florian Stocker

Ingenieure und Konstrukteure sind gefragt. Doch innerhalb der verschiedenen Disziplinen variieren die Gehälter noch einmal deutlich. Ein Ingenieursberuf steht dabei überraschend an der Spitze.

Firmen zum Thema

Wirtschaftsingenieure: Die Allrounder befassen sich mit Betriebsabläufen und Theorien zwischen verschiedenen wirtschafts-, ingenieur- und rechtswissenschaftlichen Disziplinen. Sie besetzen demnach die Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlicher Planung und technischer Implementierung – und erhalten dafür im Schnitt 4.758 EUR im Monat.
Wirtschaftsingenieure: Die Allrounder befassen sich mit Betriebsabläufen und Theorien zwischen verschiedenen wirtschafts-, ingenieur- und rechtswissenschaftlichen Disziplinen. Sie besetzen demnach die Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlicher Planung und technischer Implementierung – und erhalten dafür im Schnitt 4.758 EUR im Monat.
(Bild: Unsplash.com)

Ingenieure verdienen gut. Dieser alte Grundsatz gilt noch immer. Ein genauerer Blick zeigt aber auch: Ingenieur ist nicht gleich Ingenieur. Vor allem in vormals klassischen Konstruktionsberufen hält mittlerweile eine Verschiebung des Gehaltsgefüges Einzug.

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung listet in seinem „Lohnspiegel“ jährlich Gehaltsinformationen zu 383 Berufen auf, darunter auch Ingenieurinnen und Ingenieure. Die Daten dafür stammen von den Beschäftigten selbst und werden über einen Online-Fragebogen erhoben.

Bildergalerie

Einen detaillierten Überblick über die Top-Ingenieursjobs gibt es in der Bildergalerie.

Genauere Informationen liefert außerdem der große B2B-Gehaltsreport von Vogel Business Media und Jobware, der als kostenloses Whitepaper per Download zur Verfügung steht.

(ID:44108887)