AMB 2008 Wohlhaupter stellt Ausdrehwerkzeuge bis 3200 mm Durchmesser vor

Redakteur: Jürgen Schreier

Wer bei Präzisionswerkzeugen an eher kleinere Dimensionen denkt, darf sich auf der AMB 2008 durch die Wohlhaupter GmbH eines Besseren belehren lassen. Der Zerspanungsspezialist hat gerade drei Ausdrehwerkzeuge für die Durchmesser 1530 mm, 2164 mm und 2335 mm zur Bohrungsbearbeitung hergestellt. Eine Standardisierung soll das Ausspindeln von Bohrungsdurchmessern bis 3200 mm ermöglichen.

Firmen zum Thema

Die Unterschiede in der Dimension vom kleinsten zum größten Werkzeug des Familienunternehmens sind gewaltig – Qualität, Präzision und Flexibilität haben aber immer Priorität.„Die Aufgabenstellung war uns nicht neu. Derzeit liegt unser Hauptaugenmerk auf den eher großen Werkzeugen“, erläutert Geschäftsführer Frank Wohlhaupter. Bereits seit vergangenem Jahr schaut Wohlhaupter ganz bewusst auf die Windindustrie und entwickelt hochpräzise Werkzeuge zur Bearbeitung von Bohrungen für Komponenten der Windkraftanlagen.

Die Windenergiebranche im Fokus

Für die Windindustrie gelten höchste Standards. Deshalb legt das schwäbische Unternehmen großen Wert auf Leistungsfähigkeit und Handling. Die Werkzeuge lassen sich hochgenau und angenehm einstellen und ermöglichen den Kunden die notwendige Prozesssicherheit.

Doch selbst bei diesen derzeit noch kundenspezifischen Lösungen kommt der Systemgedanke weiterhin zum Tragen. Sämtliche modularen Bauteile sind kompatibel und beliebig einsetzbar.

Wohlahupter GnmbH aufd er AMB 2008: Halle 1, Stand C32

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:264112)