Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Drohneneinsatz

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

| Redakteur: Bernd Maienschein

Diese automatisierte Lieferdrohne über den Dächern der Werkshallen des ZF-Werks 2 in Friedrichshafen bringt ein dringend benötigtes Ersatzteil per Luft zur Instandhaltungswerkstatt.
Diese automatisierte Lieferdrohne über den Dächern der Werkshallen des ZF-Werks 2 in Friedrichshafen bringt ein dringend benötigtes Ersatzteil per Luft zur Instandhaltungswerkstatt. (Bild: ZF)

Als erstes Unternehmen in Deutschland hat ZF die behördliche Genehmigung für automatisierte Drohnenflüge auf einem Werksgelände erhalten. Seit kurzem fliegt ein Drohnen-Prototyp Ersatzteile wie Sensoren oder Steuerkarten vom Zentrallager zu dezentralen Werkstätten.

Nach Abschluss der Testflüge soll der Werksverkehr bei ZF entlastet und viel Zeit auf den bis zu 1 km langen Wegen und Anlieferorten – oftmals in oberen Gebäudeetagen – gespart werden. Langfristig sei ein Einsatz außerhalb des Werksgeländes denkbar, etwa zur leichteren Paketzustellung in schwierig zugänglichen Wohngebieten.

Über den Dächern von ZF

Mit ihren sechs Motoren kann die Drohne bis zu 5 kg Gewicht in der Luft transportieren. Nach Abzug für Greifer und Transportbox bleiben immerhin noch 3 kg reine Nutzlast übrig – das reicht für die weitaus meisten Ersatzteil- und Werkzeugtransporte auf dem Betriebsgelände. Sicherheit wird bei ZF groß geschrieben: Der 30 km/h schnelle Hexacopter fliegt überwiegend über die Dächer der Werkhallen und kreuzt Fahr- und Gehwege nur, wo es sich nicht vermeiden lässt.

Bis zu 3 kg Nutzlast, 30 km/h schnell: Die Akkus der ZF-Drohne genügen für etwa 30 bis 40 min in der Luft.
Bis zu 3 kg Nutzlast, 30 km/h schnell: Die Akkus der ZF-Drohne genügen für etwa 30 bis 40 min in der Luft. (Bild: ZF)

Außerdem ist der für etwa 30 bis 40 min elektrischen Flugbetrieb reichende Akku ebenso redundant ausgelegt wie die Propeller und Motoren, heißt es – die Drohne bleibe also auch bei Ausfall eines Motors manövrierfähig.

Position muss präzise bestimmbar sein

„Noch sind einige Anpassungen für einen störungsfreien Flug nötig, bevor unsere Lieferdrohne fest in die Logistikprozesskette eingebunden werden kann“, sagt Matthias Haberstroh, Leiter des Supply Chain Management der Division Nutzfahrzeugtechnik von ZF. „Das Transportsystem wurde von unserem Lieferanten ausgiebig getestet – und doch mussten wir vor Ort in Friedrichshafen etliche Sensoren für die Navigation ausprobieren, die auch zwischen den Werkhallen eine präzise Ortsbestimmung sicherstellen.“

Weitere Beiträge zum Unternehmen:

ZF

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45592922 / Materialfluss)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen