Suchen

Antriebe Ziehl-Abegg komplettiert EC-Motorenbaureihe

| Redakteur: Jürgen Schreier

Der Motoren- und Ventilatorenbauer Ziehl-Abegg legt eine weitere Motorenbaugröße auf und stößt so in neue Marktsegmente vor. Dabei soll die Kombination von EC-Motor und Laufrad Geräusch und Stromverbrauch im Vergleich zum aktuellen Marktstandard verbessern.

Firmen zum Thema

Mit dem neuen Motor EC055 stößt Ziehl-Abegg in neue Marktsegmente vor.
Mit dem neuen Motor EC055 stößt Ziehl-Abegg in neue Marktsegmente vor.
(Bild: Ziehl-Abegg)

Nur wenige Anbieter auf dem Weltmarkt können, wenn es um energiesparenden Motoren im Leistungsbereich von 100 Watt bis 6 kW geht, die komplette Bandbreite anbieten können. Ziehl-Abegg bringt mit dem so genannten EC055 ein Produkt auf den Markt, das die üblichen Einbaumaße aufweist, aber bei Leistung und Geräusch bessere Werte bietet.

Offizielle Produktvorstellung erfolgt auf der ISH

Bei EC-Motoren handelt es sich um Außenläufer-Gleichstrommotoren, die mit Permanentmagneten ausgestattet sind. Dreht sich der Motor, bestimmt man dabei elektronisch die Rotorlage und leitet daraus die Ansteuerung der Motorwicklung ab. Diese Ansteuerung wird als Kommutierung bezeichnet; der englische Begriff „electronically commutated“ hat zur Kurzform EC-Motor geführt.

Bildergalerie

Die offizielle Produktvorstellung erfolgt vom 10. bis 14. März in Frankfurt auf der ISH. Diese Messe ist die Weltleitmesse „Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik, Erneuerbare Energien“.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43172457)