Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

E-Mobility

Zulieferer profitieren vom Elektroauto

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Verbrennungsmotor wird noch lange den Markt prägen

„Trotz starker Zuwachsraten bei den Elektrofahrzeugen prägt der Verbrennungsmotor noch lange den Markt“, sagt Andreas Tschiesner, Partner im Münchener Büro von McKinsey.

Zwar werden 2030 bereits zwei von drei Autos mit einem (zusätzlichen) Elektromotor ausgestattet sein, aber noch immer werden mehr als drei von vier Autos über einen Verbrennungsmotor verfügen.

Diese Verschiebung schlägt sich in einem signifikant höheren Marktvolumen nieder: Bis 2030 wird der Markt für Elektromotorkomponenten doppelt so groß sein wie für Verbrennungsmotorkomponenten, wie die Berater anhand einer detaillierten Modellierung der Wertschöpfungskette in über 60 Komponentengruppen belegen.

Antriebstechnik mit rapidem Wachstum

Verstärkt wird dieser Effekt durch das starke Wachstum in den Schwellenmärkten: China und Indien wachsen dreimal so schnell wie die bisherigen Kernmärkte Europa, Nordamerika und Japan. Beide Trends führen dazu, dass sich der Markt für Antriebstechnologien bis 2030 von 190 auf 460 Mrd. Euro pro Jahr verdoppelt, unter Berücksichtigung der Umsatzeinbußen bei Verbrennungsmotoren und zu erwartender Produktivitäts-/Preiseffekte.

Bewältigung dreier Herausforderungen

Der Wachstumstreiber Elektromobilität stellt Hersteller und Zulieferer im Wesentlichen vor drei Herausforderungen: Management von Technologieoptionen, Gestaltung eines professionellen Rohstoffmanagements und Aufbau entsprechender Fähigkeiten bei den Mitarbeitern.

„Deutsche Hersteller begründen ihre Stärke auf ihrer Kompetenz in der Mechanik. Jetzt kommt es darauf an, das Portfolio einschließlich der neuen Technologien zu beherrschen“, erklärt Andreas Tschiesner.

Elektromotoren, Batterien und Thermomanagement sind den Beratern zufolge zweifellos die wachstumsstärksten Komponenten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 25085290 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen