Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Optris

Zuverlässige Infrarot-Temperaturmessung in extremen Umgebungen

09.02.2012 | Redakteur: Reinhold Schäfer

Das Quotientenpyrometer CT Ratio 1M eignet sich zum Einsatz in rauesten Industrieumgebungen. Bild: Optris
Das Quotientenpyrometer CT Ratio 1M eignet sich zum Einsatz in rauesten Industrieumgebungen. Bild: Optris

Die Optris GmbH stellt auf der Metav 2012 das Quotientenpyrometer Optris CT Ratio 1M vor. Der Infrarot(IR)-Sensor misst die Temperatur berührungslos im Bereich von 700 bis 1800 °C. Das Funktionsprinzip ermöglicht eine präzise Messung auch bei starken Einschränkungen des Sichtfeldes, zum Beispiel durch Dämpfe verspricht der Hersteller.

Damit sei es besonders gut geeignet für Anwendungen in rauen Umgebungen, wie in der Metall- und Glasindustrie. Mit dem CT Ratio 1M ergänzt Optris seine Hochleistungsserie um ein Quotientenpyrometer mit Glasfaserkabel. Das Messgerät wird bei besonders hohen Umgebungstemperaturen bis 250 °C eingesetzt, ohne dass eine weitere Kühlung des Messkopfes notwendig ist, heißt es.

Quotientenpyrometer auch in verwinkelten Bereichen einsetzbar

Bei den eingesetzten Multi-Fibre-Lichtwellenleitern sind, anders als bei traditionellen Verbindungen, mehrere Glasfasern miteinander verwoben. Dadurch ist die Faser bruchstabil und das Pyrometer kann auch in schwer zugänglichen und verwinkelten Produktionsbereichen eingesetzt werden. Lieferbare Kabellängen bis 22 m sollen vielfältige Installationsszenarien ermöglichen. Zu den weiteren Vorteilen gehören eine sehr schnelle Messung in nur 5 ms und ein eingebauter Ziellaser zur Markierung der tatsächlichen Messfeldgröße, heißt es weiter.

Das Funktionsprinzip der Quotientenmessung (Messung in zwei unterschiedlichen IR-Wellenlängen) macht das Pyrometer weitgehend unempfindlich gegenüber Staub, Dampf und verschmutzten Sichtfenstern. So werde bis zu einem Verschmutzungsgrad eines Fensters von über 90% weiter akkurat gemessen.

Quotientenpyrometer misst auch bei schneller Bewegung des Messobjekts zuverlässig

Das Pyrometer messe auch zuverlässig, wenn das Messobjekt den Messfleck nur zu 5% ausfüllt oder sich sehr schnell bewegt. Diese Verlässlichkeit des Infrarotsensors ermögliche auch in rauesten Industrieumgebungen die Steuerung von Prozessen und die Sicherung der Produktqualität. Die Messdaten werden standardmäßig analog ausgegeben, alternativ sind sechs verschiedene digitale Schnittstellen lieferbar (USB, RS232, RS485, CAN, Profibus DP, Ethernet).

Optris auf der Metav 2012: Halle 13, Stand A51

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 390374 / Messtechnik / Prüftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen