Suchen

SK-Elektronik Zweigeteilter Lüfter reduziert den Strombedarf

| Redakteur: Frank Fladerer

Eine einfache, nach Unternehmensangaben aber effektive Lösung zur Reduzierung der Heizkosten bei gleichzeitig verbessertem Raumklima hat SK-Elektronik in Zusammenarbeit mit Riftec vorgestellt. Der Ökolüfter ist ein zweigeteilter Lüfter, der in der oberen Hälfte mit einem Ventilator Luft aus dem Gebäude saugt. Im unteren Teil wird Frischluft eingebracht.

Firmen zum Thema

Einen zweigeteilten Lüfter für reduzierten Strombedarf hat SK-Elektronik in Zusammenarbeit mit Riftec vorgestellt. Bild: SK-Elektronik / Riftec
Einen zweigeteilten Lüfter für reduzierten Strombedarf hat SK-Elektronik in Zusammenarbeit mit Riftec vorgestellt. Bild: SK-Elektronik / Riftec
( Archiv: Vogel Business Media )

Bevor die Abluft das Gebäude verlässt, strömt sie durch eine Wärmetauschertrommel und erwärmt diese. Die sich drehende Trommel gibt die aufgenommene Wärme an die hereinkommende Frischluft ab, so dass diese mit annähernd Raumtemperatur ins Haus kommt. Den Stromverbrauch gibt der Hersteller mit 5 bis 35 w an, den Wirkungsgrad mit mindestens 89%, was nahezu optimal ist.

Der Ökolüfter liefert eine Frischluftmenge zwischen 80 und 200 m3, gleichzeitig gewinnt er Feuchtigkeit zurück, was das Raumklima optimieren soll. Die äußere und innere Wandung der Lüftertrommel wird von Riftec hergestellt, das Innenleben des Lüfters stammt von SK-Elektronik.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 268709)