Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube
Stanzen/Biegen

Trumpf kauft Mehrheit an chinesischem Maschinenbauer

| Redakteur: Stéphane Itasse

Mit JFY kauft Trumpf den chinesischen Marktführer bei Stanz- und Biegemaschinen.
Mit JFY kauft Trumpf den chinesischen Marktführer bei Stanz- und Biegemaschinen. (Bild: Trumpf)

Die Trumpf GmbH + Co. KG, Ditzingen, hat eine Mehrheitsbeteiligung von rund 72 % am chinesischen Werkzeugmaschinenhersteller Jiangsu Jinfangyuan CNC Machine Company Ltd. (JFY) erworben. Dies gab das schwäbische Familienunternehmen am Mittwoch in Ditzingen bekannt.

JFY produziert laut Trumpf-Mitteilung Werkzeugmaschinen für die Blechbearbeitung und gilt in China nach Stückzahlen als Marktführer bei Stanz- und Biegemaschinen. Auch bei Laserschneidmaschinen gewinne das Unternehmen zunehmend an Bedeutung. JFY sei seit 1997 privatisiert worden und habe seinen Sitz in Yangzhou (300 km westlich von Shanghai). Mit knapp 700 Mitarbeitern habe JFY 2012 einen Jahresumsatz von umgerechnet rund 70 Mio. Euro erwirtschaftet.

Trumpf baut seine Marktposition in China aus

„Der Erwerb der Mehrheit an diesem chinesischen Vorzeigeunternehmen stärkt uns im wichtigsten Maschinenbaumarkt der Welt“, sagt Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung von Trumpf. „Es ist sehr ungewöhnlich, dass uns als Mittelständler eine solche Direktinvestition ermöglicht wurde – noch dazu im Maschinenbau, den die chinesische Regierung als Schlüsselbranche definiert hat.“

Mit der Mehrheitsbeteiligung an JFY baut Trumpf nach eigenen Angaben seine ohnehin gute Stellung im chinesischen Markt aus. Insbesondere gewinne der Ditzinger Hersteller damit Zugang zum extrem dynamischen mittleren chinesischen Marktsegment. Leibinger-Kammüller erläutert: „Wir wollen Kunden durchgängig bei ihrem Wachstum und bei den damit steigenden technologischen Ansprüchen begleiten können. Durch unsere Allianz sind Trumpf und JFY nun stärker als andere Anbieter in der Lage, Kunden auf jedem Niveau Produkte aus derselben Unternehmensgruppe anbieten zu können.“

Marke JFY soll auch unter Trumpf eigenständig bleibe

Der Erwerb der Mehrheit an JFY wurde in einem mehr als zweijährigen Prozess möglich, den chinesische wie deutsche Behörden und Verbände positiv begleitet haben, wie es heißt. JFY sei in China eine starke und etablierte Marke. Diese Marke soll auch weiterhin eigenständig bleiben.

Durch die Kooperation mit Trumpf werde das Unternehmen in technischer Hinsicht gestärkt. Überdies profitiere JFY von der weltweiten Positionierung des deutschen Unternehmens. Trumpf und JFY wollen ihr gemeinsames Sourcing in China ausbauen und dadurch Kostenvorteile erzielen. Die operative Führung des Unternehmens bleibe in den Händen der langjährigen Leitungsmannschaft, die auch die nicht von Trumpf übernommenen Anteile an JFY halte. Zum Kaufpreis für die Mehrheitsbeteiligung machten Trumpf und JFY keine Angaben.

Trumpf und JFY ergänzen sich nicht nur in den Produktportfolios, sie zeichnen sich auch durch dieselben Schwerpunkte in der Unternehmenskultur aus, wie es heißt. Beide Unternehmen hätten den Anspruch, in ihrem jeweiligen Marktsegment technisch führend zu sein. Sie pflegten eine Kultur des langfristigen Denkens, der kontinuierlichen Verbesserung und des verantwortlichen Umgangs mit Mitarbeitern. Die Akquisition von JFY zähle zu einer Reihe von Veränderungen, mit denen Trumpf in den kommenden Jahren Wachstumschancen in aussichtsreichen Märkten wahrnehmen will.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42361987 / Umformtechnik)