Iga Innovation Days 2015

DMG Mori weiht weltgrösstes Kundenzentrum ein

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

DMG Mori siegt mit Porsche in Le Mans

Neben den High-tech-Werkzeugmaschinen faszinierte DMG Mori das Messepublikum in Iga mit einem massstabsgetreuen Modell des «Porsche 919 Hybrid». DMG Mori unterstützt das Porsche Team bereits seit der vergangenen Saison als exklusiver Premium Partner. Dies beinhaltet auch eine enge Technologiepartnerschaft im Bereich spanender Fertigungsprozesse und Prozessketten. Auf diesem Weg hat DMG Mori mit dazu beigetragen, dass das Porsche Team im Juni das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewinnen konnte.

Hintergrundinformationen zum Porsche 919 Hybrid gab es von Porsche-Werksfahrer Brendon Hartley im Rahmen einer Talkrunde. Die japanischen Besucher interessierte dabei natürlich insbesondere die Ambitionen von Brendon Hartley bei den «6 Hours of Fuji», die als 6. Lauf zur «FIA World Endurance Championship» am 11. Oktober in Japan gestartet werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 19 Bildern

Global Headquarter in Tokio

Auch am im letzten Jahr neu eröffneten DMG Mori Global Headquarter in Tokio mit 100 Mitarbeitern hatte das Unternehmen mit 1350 m2 ein weiteres Solution Center eröffnet. Von den 29 ausgestellten Maschinen sind 17 im neuen DMG Mori Design und 12 mit Celos ausgestattet: dazu gehören 12 Drehzentren, 14 Bearbeitungszentren, 3 Lasermaschinen, 1 Ultrasonic-Maschinen und mit verschiedenen Messgeräten ausgestatteter Messraum. Ein Highlight der Ausstellung ist die bei DMG Mori neue Hard Skiving Technologie (Hartschälen) durch die fein bearbeitete Oberflächen generiert und aufwändige Schleifbearbeitungen ersetzt werden. Das Hard Skiving wird auf der NLX 1500|500 präsentiert. <<

(ID:43553136)