Suchen

Walzenbiegen

Flexibleres Walzenbiegen erfordert neuartigen Regler

Seite: 5/5

Firma zum Thema

Literatur

  • [1] Norm DIN 8586:2003-09, September 2003: Fertigungsverfahren Biegeumformen – Einordnung, Unterteilung, Begriffe.
  • [2] Oehler, G. (1963): Biegen unter Pressen, Abkantpressen, Abkantmaschinen, Walzenrundbiegemaschinen, Profilwalzmaschinen. München: Hanser.
  • [3] Gerlach, C. (2010): Ein Beitrag zur Herstellung definierter Freiformbiegegeometrien bei Rohren und Profilen. Dissertation. Aachen: Shaker. 978-3-8322-9484-7 (Forschungsberichte des Lehrstuhls für Umformtechnik, Bd. 1).
  • [4] Hollomon, J. H. (1945): Tensile Deformation. In: Transactions of the Metallurgical Society of AIME, 162, S. 268–290.
  • [5] Swift, H. W. (1952): Plastic instability under plane stress. In: Journal of the Mechanics and Physics of Solids, 1 (1), S. 1–18.
  • [6] Engel, B.; Heftrich, C.; Kuhnen, C. und Kapp, F. (2014): Entwicklung eines Berechnungsansatzes zur Prozessregelung beim Drei-Walzen-Biegen von Blechen. 33. Verformungskundliches Kolloquium. Lehrstuhl für Umformtechnik. Montanuniversität Leoben. Leoben, 15.03.2014.

* Prof. Bernd Engel ist Lehrstuhlinhaber am Lehrstuhl für Umformtechnik der Universität Siegen, Christopher Heftrich ist dort wissenschaftlicher Mitarbeiter; Fabian Kapp ist Assistent der Geschäftsleitung der Gräbener Maschinentechnik GmbH & Co. KG in 57250 Netphen

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43289089)