Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

NEWS

KMU nutzen die Möglichkeiten sozialer Medien nur bedingt

Social-Media-Marketing

KMU nutzen die Möglichkeiten sozialer Medien nur bedingt

Forscher der Hochschule Rhein-Main haben in einer Studie Anwendung, Zielsetzung und Nutzen von Social-Media-Marketing in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) untersucht. Dabei zeigte sich, dass die meisten KMU ihr Social-Media-Potenzial aktuell nicht voll ausschöpfen. lesen

Forscher wollen mit inhomogener Erwärmung den Schmiedeprozess verkürzen

Schmiedetechnik

Forscher wollen mit inhomogener Erwärmung den Schmiedeprozess verkürzen

Ein neues Verfahren soll zukünftig dafür sorgen, dass komplexe Vorformoperationen sich deutlich einfacher gestalten oder sogar ganz überflüssig werden. Wissenschaftler des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH) wollen damit den Schmiedeprozess verkürzen und ihn gleichzeitig ressourcen- und energieeffizienter machen. lesen

Studenten entwickeln umweltfreundliches Flugzeug-Konzept

Fliegen

Studenten entwickeln umweltfreundliches Flugzeug-Konzept

Ein Flugzeug ohne Fenster, mit Wasserstoff betrieben oder externem Booster – die Gewinnerkonzepte der DLR/NASA-Design-Challenge waren vielfältig. Den ersten Platz erhielt die TU München mit einem Entwurf, der großes Potential für die Zukunft hat. lesen

Hochwertige Kunststoffoptik aus der Spritzgießmaschine

Fraunhofer IPT auf der Fakuma 2018

Hochwertige Kunststoffoptik aus der Spritzgießmaschine

Die Aachener Fraunhofer-Institute IPT und ILT sowie das IKV an der RWTH Aachen geben in Halle B4 auf dem Gemeinschaftsstand des Kunststoffland-NRW e.V. (B 4404) einen ersten Ausblick auf neue Methoden und Anwendungen mit denen optische Elemente aus diversen Kunststoffen gefertigt werden können. lesen

Kunststoffbauteile ohne stützende Strukturen drucken

Forschung

Kunststoffbauteile ohne stützende Strukturen drucken

Mit dem harzbasierten 3D-Druck des Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT) lassen sich Kunststoffbauteile ohne stützende Strukturen produzieren. Zu sehen ist die Two-Cure-Anlage auf der Formnext 2018. lesen

fachartikel & interviews

Polymeren Zeitzeugen der Geschichte auf der Spur

Kunststoffforschung

Polymeren Zeitzeugen der Geschichte auf der Spur

Museen und Forschungsinstitute haben sich nun im Rahmen eines Bmbf-Projekts zusammengeschlossen, um zu eruieren, wie sich der Einsatz von Kunststoffen auf unsere Kultur auswirkt. lesen

So investieren Sie ins optimale Messgerät

Sikora

So investieren Sie ins optimale Messgerät

Dieser Beitrag eines Sikora-Experten soll deutlich machen, welche Rolle den Begriffen Messrate, Mittelung und Genauigkeit bei der Wahl eines für Extrusionslinien gut geeigneten Messgerätes beizumessen ist. lesen

Hybridwerkstoff aus Holz und Metall

Materialforschung

Hybridwerkstoff aus Holz und Metall

Wissenschaftler haben zwei gegensätzliche Werkstoffe miteinander verbunden. Der so erzeugte Hybridwerkstoff verfügt über eine relativ hohe Biegefestigkeit und gute Dämmeigenschaften. Zum Einsatz kommen könnte er unter anderem im Leichtbau. lesen

Induktive Werkzeugtemperierung optimiert einsetzen

IKFF der Universität Stuttgart

Induktive Werkzeugtemperierung optimiert einsetzen

Die elektromagnetische Induktion kann Spritzgießwerkzeuge schnell und gezielt erwärmen. Forscher am Institut für Konstruktion und Fertigung in der Feinwerktechnik (IKFF) der Uni Stuttgart arbeiten jetzt an der Optimierung dieser Technik. lesen

Die Bestandteile der Smart Factory

Fertigung der Zukunft

Die Bestandteile der Smart Factory

Digitalisierung. Industrie 4.0. Internet der Dinge. Smart Factory. Diese vier Begriffe sind mittlerweile allgegenwärtig in der Industrie. Es geht um Effizienzsteigerung und die Optimierung von Produktionsabläufen. Gerade die Vision Industrie 4.0 wird in diesem Bereich immer weiter vorangetrieben: Die Smart Factory nimmt dabei einen ganz besonders hohen Stellenwert ein. lesen

MaschinenMarkt Newsletter
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

webinare

Ultraschalltechnik mit Piezokomponenten

Lösungen für Smart Metering und Medizintechnik

Erfahren Sie im Webinar, wie Piezokomponenten Ultraschall erzeugen, welche Eigenschaften sie auszeichnen und welche Anwendungen davon profitieren. mehr...

Webinar: Messsystem als Grundlage für Industrie 4.0

Digital Twin – Transparenz als Schlüssel zur Effizienz

Lernen Sie im Webinar, wie Sie mit einem zukunftsfähigen Messsystem die Grundlage für die Anforderungen von Industrie 4.0 legen. Steigern Sie Ihre energetische Effizienz und die Verfügbarkeit Ihrer Anlagen durch Digitalisierung. mehr...

Produktmeldungen

Eine für alles: Flexible Messaufnahme für den Karosseriebau

Fraunhofer-IWU

Eine für alles: Flexible Messaufnahme für den Karosseriebau

Um die Maße von Karosseriebauteilen und -baugruppen auch nur einer einzigen Modellvariante zu überprüfen, benötigten Automobilhersteller bisher dutzende von individuellen Vorrichtungen, in die die Teile für den Messvorgang eingespannt werden müssen. Das Fraunhofer-IWU hat jetzt gemeinsam mit einem Industriepartner eine flexible Messaufnahme entwickelt. lesen

Kugellager aus Kunststoff schlägt Metallvariante

Igus

Kugellager aus Kunststoff schlägt Metallvariante

Im Igus-Teslabor fand der Salzwasser-Showdown zwischen einem Metall- und einen Kunststoffkugellager statt. Das Xiros-Lager von Igus verließ dabei als klarer Sieger die „Arena“. lesen

Optisch reines Polycarbonat sorgt in China für Durchblick

Covestro

Optisch reines Polycarbonat sorgt in China für Durchblick

Polycarbonat (PC) ist laut Covestro ein idealer Kunststoff für die Herstellung von Linsen, die in Sehhilfen und Sonnenbrillen eingesetzt werden. PC ist leicht, schlagbeständig, splittert nicht und ist langlebig – wenn man das richtige PC dafür wählt. lesen

Kompakter Planetengenerator sorgt für günstigere Bewegung

Die TU Wien auf der Hannover Messe 2018

Kompakter Planetengenerator sorgt für günstigere Bewegung

Die TU Wien präsentiert in Hannover ihren Prototypen des neuartigen Planetengenerators, einem hoch effizienten System zur Drehzahlübersetzung, wie es heißt. Halle 5 am Stand D18 lesen