Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Weitere Artikel zum Thema

Die Suche nach dem Preis der Additiven Fertigung

Forschung

Die Suche nach dem Preis der Additiven Fertigung

3D-Druck ist teurer als konventionelle Verfahren. Wirklich? Auf der Suche nach dem wahren Preis der Additiven Fertigung sind Studierende der Hochschule Aachen. lesen

Mikrodisplays machen VR-Brillen handlicher

Virtual Reality

Mikrodisplays machen VR-Brillen handlicher

Aktuell sind Virtual-Reality-Brillen noch recht groß und sperrig. Großflächige Mikrodisplays sollen das nun ändern. Künftig könnten VR-Brillen so ergonomischer und leichter werden. Die Mikrodisplays erreichen hohe Taktraten und zudem eine sehr gute Auflösung. lesen

Wenn Forschung und Industrie voneinander profitieren

Dillinger/Universität des Saarlandes

Wenn Forschung und Industrie voneinander profitieren

Nach einer dreijährigen Testphase will das Stahlunternehmen AG der Dillinger Hüttenwerke seine Partnerschaft mit der Universität des Saarlandes und dem Steinbeis-Forschungszentrum für Werkstofftechnik verlängern. Während das Unternehmen die Realisierung von Forschungsprojekten ermöglicht, profitiert dessen Produktentwicklung von den Erkenntnissen der Grundlagenforschung zum Thema Stahl. lesen

Forschungspreis: Umformen und Fügen von Blechbauteilen in nur einem Schritt

EFB

Forschungspreis: Umformen und Fügen von Blechbauteilen in nur einem Schritt

Der Otto von Guericke-Preis 2017 der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen AiF ist Ende letzten Jahres an ein Forscherteam des IFUM nach Hannover gegangen. lesen

Der sensible Assistenzroboter

Forschungsprojekt

Der sensible Assistenzroboter

Im Rahmen des Forschungsprojekts ASA-Rob haben es sich Wissenschaftler zum Ziel gesetzt, Robotern beizubringen, zwischenmenschlich sensibel zu agieren. Dazu wollen sie die Steuerungssoftware von mobilen Robotern in die Lage versetzen, den Aufmerksamkeitszustand des Gegenübers zu erfassen und folgerichtig mit einem adäquaten Verhalten zu reagieren. lesen

Entwicklung einer neuen Speichertechnologie für die Energierückgewinnung

Abschluss eines Forschungsprojekts

Entwicklung einer neuen Speichertechnologie für die Energierückgewinnung

Im Rahmen des Wissenschaftsprojekts Fast-Storage-BW II hat ein Konsortium aus Industrie und Forschung einen neuen Hybridspeicher mitsamt seiner Fertigungsmethodik zur serienfähigen Produktion entwickelt. Bei einem Abschlusstreffen präsentierten 15 Projektpartner die Ergebnisse der letzten drei Projektjahre. lesen

Weitere Artikel zum Thema

Lebensdauer von Messern durch Tiefstkühlen verlängern

Stahlbearbeitung

Lebensdauer von Messern durch Tiefstkühlen verlängern

Im Forschungsprojekt Cool Cut haben Wissenschaftler der FH Münster untersucht, wie Messer auf Tiefstkühlbehandlungen mit Temperaturen bis -180 °C reagieren. Nach eigenen Angaben konnte die Forscher die Lebensdauer der Messer teilweise verdoppeln, manchmal sogar verdreifachen. Reproduzierbar ist das Verfahren jedoch noch nicht. lesen

Flexible Automobilmontage mit selbstfahrenden Transportfahrzeugen

Fahrerlose Transportsysteme

Flexible Automobilmontage mit selbstfahrenden Transportfahrzeugen

Die Universität Stuttgart hat ein fahrerloses Transportfahrzeug entwickelt, das die feste Montagestraße in der Automobilproduktion ablösen soll. Die Plattform soll sich autark zu den Montagestationen begeben, die im jeweiligen Produktionsschritt für das jeweilige Fahrzeugmodell gefragt sind und ein mitfahrender Montagearbeiter damit das Auto komplett auf der Plattform bauen können. lesen

Verlaufsfilter soll sich elektrisch steuern lassen

Photonik

Verlaufsfilter soll sich elektrisch steuern lassen

Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) arbeiten an der Entwicklung eines elektrischen Verlaufsfilters. Mit dem Filter kann die Helligkeit von Bildaufnahmen reguliert werden. Er soll sich aktiv an die jeweilige Lichtsituation anpassen, sodass etwa Filmaufnahmen nicht mehr unterbrochen werden müssen. lesen

Forschungsarbeit zum Recycling von biobasierten Kunststoffen

PLA-Abfälle

Forschungsarbeit zum Recycling von biobasierten Kunststoffen

Biobasierte Kunststoffe nehmen einen immer größer werdenden Anteil im Markt ein – insbesondere als Materialien für die Verpackung. Gleichzeitig steigt so aber die Abfallmenge, die aus diesen Kunststoffen entsteht, kontinuierlich an. Ein vom Bund gefördertes Verbundvorhaben hat sich daher mit nachhaltigen Verwertungsstrategien für Produkte und Abfälle aus biobasierten Kunststoffen beschäftigt. lesen

Wetter- und Klimaeinflüsse auf Rotorblätter simulieren und analysieren

Teststand für Windenergieanlagen

Wetter- und Klimaeinflüsse auf Rotorblätter simulieren und analysieren

Rotorblätter von Windenergieanlagen besser vor äußeren Einflüssen wie Witterung, Klima und UV-Licht zu schützen und langlebiger zu machen, ist das Ziel des Forschungsprojekts Regenerosion an Rotorblättern. Dazu haben Wissenschaftler aus Bremerhaven nach eigenen Angaben einen Teststand entwickelt, auf dem sie einen Probenkörper realen Wetter- und Klimabedingungen aussetzen können. lesen

Jetzt Robotik-Newsletter abonnieren!
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.