Suchen

Ausländische Direktinvestitionen Frankreich bleibt Europas Investitionsmagnet

| Autor / Redakteur: Stéphane Itasse / Stéphane Itasse

Die Bemühungen der Regierung in Paris haben sich gelohnt: Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young liegt Frankreich als Ziel für Investitionsprojekte aus dem Ausland europaweit mit großem Abstand an der Spitze.

Firmen zum Thema

Die Luft- und Raumfahrt gehört zu den attraktivsten Industriebranchen in Frankreich.
Die Luft- und Raumfahrt gehört zu den attraktivsten Industriebranchen in Frankreich.
(Bild: H. Goussé/master films/Airbus)

Rund 200 Wirtschaftsvertreter haben im laufenden Jahr die Einladung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zur dritten Ausgabe des Gipfeltreffens „Choose France“ angenommen, wie der Investitionsförderer Business France mitteilt. Der Zeitpunkt ist günstig: Frankreich bleibt Europas führender Produktionsstandort ausländischer Investoren, wie das jüngste EY-Barometer für die industrielle Attraktivität ergab.

Laut der Studie von Ernst & Young (EY) lag Frankreich mit 339 neuen Projekten im Jahr 2018 (neuere Zahlen liegen noch nicht aggregiert vor) an der Spitze der europäischen Länder, die ausländische Investoren anziehen – weit vor der Türkei mit 203 Projekten und nach wie vor auch vor Deutschland mit 152 Projekten. Großbritannien, lange Zeit an der Spitze dieser Rangliste, ist mit 140 Projekten um 35 % gefallen: Trotz Streiks und Gelbwestenprotesten ist Frankreich zum Liebling der Investoren geworden, die an die Zukunft des Industriestandortes und das Know-how der dortigen Player glauben.

Neue Branchen in Frankreich vor dem Durchstarten

Unter den Branchen sind laut Studie die Luft- und Raumfahrt-, die Marine- und die Pharmaindustrie am attraktivsten. Dieser Trend kann sich jedoch in Zukunft ändern. Laut den für die Studie befragten Investoren wird das Wachstum in Frankreich stärker durch den digitalen Sektor (31 %), Energie (28 %), grüne Technologien (21 %) und Unternehmensdienstleistungen (21 %) geprägt sein.

Bildergalerie

Die Studie benennt auch die Dreh- und Angelpunkte, die die Attraktivität Frankreichs erhöhen. Dazu gehören eine an neue Industrieformen angepasste Besteuerung, die Ausbildung von Talenten oder auch Investitionen in neue Technologien. So nimmt Frankreich auch die Position des Spitzenreiters für F&E ein: Mit 144 Projekten im Jahr 2018 – ein Plus von 85 % im Vergleich zum Vorjahr – setzte das Land mehr Projekte um als Deutschland und Großbritannien zusammen.

Die ausländischen Industrieinvestitionen waren 2018 hauptsächlich in den Regionen angesiedelt. Nur 3 % gingen in die Île-de-France im Großraum Paris. Besonders gefragt waren die Regionen Hauts-de-France und Grand Est im Norden und Osten des Landes sowie auch die Region Auvergne-
Rhône-Alpes im Südosten. Insgesamt entfielen 45 % der Investitionsentscheidungen auf diese drei Regionen.

Die Gründe hierfür sieht Business France darin, dass die Produktionsstandorte der französischen Industrieführer in Flugzeugbau, Schiffbau und Agrar- und Nahrungsmittelindustrie dort angesiedelt sind, aber auch in hoch entwickelten Beschäftigungs- und Qualifikationspools. Allerdings räumt die Studie auch ein, dass die zahlreichen Projekte im Durchschnitt etwa 30 Arbeitsplätze geschaffen haben, weniger als erwartet.

Messen in Hannover und Mulhouse zeigen Innovationen

Wer sich ein eigenes Bild von der französischen Industrie machen will, findet auf der Hannover Messe den Gemeinschaftsstand „La French Fab“ in Halle 15, D 54. 2017 rief Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire eine Initiative ins Leben, die unter dem gleichen Dach Tausende von KMU vereint.

Eine weitere Möglichkeit bietet die Messe Be 4.0 in Mulhouse, die 2020 am 17. und 18. November stattfindet. Bei der jüngsten Ausgabe im November 2019 beteiligten sich 273 Aussteller aus 40 Ländern und 4114 Fachbesucher, davon 14 % aus dem Ausland, an den Diskussionen rund um die Themen Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz. Die Präsentation der Unternehmen wurde von Vorträgen auf insgesamt 60 Konferenzen begleitet.

(ID:46323088)