Spectair übernimmt Height-Tech

Größtes Unternehmen am deutschen Flugroboter-Markt entsteht

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Das können, wie zuletzt bei der Deutschen Bahn, die Wartungskontrollen von Hallendächern und Brücken sein. Die so gewonnenen Erkenntnisse über spezielle Kundenbedarfe fließen unmittelbar ein in die Produktion von Flugrobotern, die Flairics und Height-Tech durchführen. Height-Tech ist dabei spezialisiert auf den Sonder- und Individualbau, das (neue) Schwesterunternehmen konzentriert sich auf die Serienproduktion. Dazu gehören Modelle mit besonderen Sensoren und Wärmebildkameras, die für die Inspektion von Bauten eingesetzt werden und GPS-gesteuert definierte Kontrollpunkte anfliegen.

Kombination von technischem Know-how und unternehmerischer Vision

Das Ziel von Spectair war es vom ersten Tag an, in der Flugroboter-Branche eine führende Rolle zu übernehmen. Alle Abläufe und Prozesse werden laufend perfektioniert, um den Kunden den bestmöglichen Service bieten zu können. Dieser Wille zum Erfolg findet jetzt in der Expertise von Height-Tech eine kongeniale Ergänzung.

Height-Tech ist ein Pionier des noch jungen Marktes. Bereits 2005 begann Unternehmensgründer Joseph Metz mit dem Bau von Flugrobotern. Im März 2009 erstellte er weltweit erstmals ein hochauflösendes Luftpanorama – eine Technik, die mittlerweile sehr erfolgreich zur interaktiven Präsentation von Immobilien, Hotels oder Golfplätzen genutzt wird. Dank dieses Erfindergeistes sind Flugroboter von Height-Tech verlässliche Hilfsmittel in vielen Unternehmen für die verschiedensten Einsatzzwecke.

(ID:43093624)