Hydraulikzylinder

Leichte Hydraulikzylinder in Serie

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Weniger Gewicht, mehr Korrosionsbeständigkeit

Die leichten, korrosionsbeständigen Zylinder sind nach dem Aushärten im Ofen direkt einsatzbereit und ihre Anwendungsbereiche sind breit gefächert: Von Transportfahrzeugen über landwirtschaftliche Geräte bis hin zu Luftfahrt und Marine reicht die Bandbreite schon heute. Ein typisches Beispiel in der Baubranche sind hydraulisch abgestützte Betonschalungen. Diese werden üblicherweise von Hand zusammengebaut, wobei Einzelteile oft über 100 kg wiegen. Selbst eine Gewichtseinsparung von nur 50 % machen bei 100 kg Grundgewicht der Hydraulikzylinder immerhin 50 kg aus, die weniger zu tragen sind. Das erleichtert das Handling auf der Baustelle deutlich.

Whitepaper Die Hydraulik als smarter Datenlieferant
Vernetzung und vorausschauende Wartung bieten im Betrieb von Maschinen und Anlagen große Vorteile. Hydrauliksysteme spielen hierbei schon heute eine wichtige Rolle. Im Whitepaper erfahren Sie, wie auch Sie von dieser Technik profitieren können.

Auch bei kleinen Baggern, die bei Abrissarbeiten im Inneren von Gebäuden fahren, ist das Gewicht ein entscheidender Faktor. Die Tragfähigkeit der Decken ist hier das Maß aller Dinge und leichte Hydraulikzylinder vermindern das Einsatzgewicht. Bei langen Kranauslegern oder Betonpumpen bietet die reduzierte Masse der Zylinder deutliche Vorteile bei der möglichen Auslegerlänge. Im Kommunalbereich sind heute zunehmend elektrisch angetriebene Fahrzeuge im Einsatz. Auch hier können die Leichtbauzylinder punkten. Ob Kehrmaschine oder Müllwagen, je weniger Gewicht, umso weniger Antriebsenergie ist nötig, der Akku (für mehr Reichweite) oder die Nutzlast kann größer ausfallen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

In solchen Anwendungen ist zudem die Korrosionsbeständigkeit ein wesentlicher Pluspunkt. Gleiches gilt für Containerstapler, Offshoreeinrichtungen oder Windkraftanlagen. Wenn bei Letzteren die Rotorblätter der Windsituation angepasst werden, senkt eine geringere bewegte Masse das Trägheitsmoment des Rotors und entlastet die tragenden Teile vom Rotorlager bis zum Turm. Auch bei langen Kranauslegern oder Betonpumpen bietet die reduzierte Masse deutliche Vorteile bei der Dynamik beziehungsweise der möglichen Auslegerlänge. Selbst in der Logistik finden sich viele Anwendungen für die Leichtbauzylinder: Kleine Arbeitsbühnen oder mobile und stationäre Roboter profitieren von jedem Kilogramm eingesparter Masse.

* Alfred Kindl ist Leiter Entwicklungskoordination, Marketing und Vertrieb bei der Mark Hydraulik GmbH in 4582 Spital am Pyhrn (Österreich)

(ID:45646214)