Suchen

Elektromobilität

Motorintegrierte Leistungselektronik senkt Kosten bei Elektrofahrzeugen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Für einen breiten, marktfähigen Einsatz von Hybrid- und Elektrofahrzeugen sind Performance und Kosten der Leistungselektronik und der E-Maschine mitentscheidend. Wird auf aufwendige, teure und fehleranfällige Steckverbindungen verzichtet und neue Halbleitertechnologien, leistungsfähige passive Bauelemente und effiziente Regelungssysteme eingesetzt, können Kosten gesenkt und die Zuverlässigkeit erhöht werden. Eine geringere Anzahl zu montierender Teile, einfachere Montage, kurze Fertigungszeiten und hohe Flexibilität sorgen für einen minimierten Aufwand für die Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Zusammenarbeit deutscher Automobil- und Zulieferunternehmen

Die frühe technologische Zusammenarbeit deutscher Automobil- und Zulieferunternehmen auf der gesamten Wertschöpfungskette vom Bauelement bis zu System im Rahmen von Emile ebnet auch den Weg für Kooperationen in der späteren Serienfertigung und hilft, den in manchen Bereichen vorhandenen Vorsprung asiatischer Mitbewerber bei Elektrofahrzeugen auszugleichen. Neben dem Einsatz in Fahrzeugen ist auch für hochintegrierte Antriebssysteme in der industriellen Automatisierungstechnik ein verstärktes Interesse vorhanden. Ebenso können mit den Technologien aus Emile für einfache Anwendungen wie Fördertechnik, Pumpen oder Lüfter Elektromotoren entstehen, die sich automatisiert fertigen lassen. Bei den wissenschaftlichen Partnern fließen die Projektergebnisse in die Lehre und die Ausbildung von Experten ein.

Das Projekt Emile wurde in strategischer und inhaltlicher Abstimmung mit der Arbeitsgemeinschaft 1 „Antriebstechnologie & Fahrzeugintegration“ der Nationalen Plattform Elektromobilität erarbeitet. Emile wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Projektstart für das Verbundprojekt mit 10 Partnern aus Industrie und Wissenschaft war der 1. Mai 2013. Die Fördermittel für Emile wurden für einen Zeitraum von drei Jahren bewilligt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42251799)