Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Industriezelte

Neue Norm DIN EN 13782 für Fliegende Bauten in Kraft

| Redakteur: Stéphane Itasse

Bei den Betreibern von Industriezelten haben die neuen Normen DIN 13782 und DIN EN 13814 für viel Verunsicherung gesorgt.
Bei den Betreibern von Industriezelten haben die neuen Normen DIN 13782 und DIN EN 13814 für viel Verunsicherung gesorgt. (Bild: Eschenbach)

Zum 1. Juli sind die neuen Normen DIN EN 13782 (für Zelte) und der DIN EN 13814 (für Fliegende Bauten allgemein) in allen Bundesländern in Kraft getreten. Die alte Norm DIN 4112 ist damit außer Kraft, allerdings gilt für das Betreiben der Fliegenden Bauten Bestandsschutz.

Die neue DIN EN 13782 für Fliegende Bauten wurde eingeführt, um eine europaweite einheitliche Norm für Zeltbesitzer zu schaffen. Durch die neue Norm ergeben sich zum Teil geänderte Anforderungen an die Konstruktion und den Betrieb von Fliegenden Bauten.

Ersatzlasten müssen nach DIN EN 13782 mitberechnet werden

Eine explizite Neuerung ist, dass Ersatzlasten (zum Beispiel Dekoration, Beleuchtung oder Toninstallationen) mitberechnet werden müssen, wie die Eschenbach Zeltbau GmbH & Co. KG in Bad Königshofen mitteilt. Hier sei festgelegt worden, dass diese Ersatzlast 10 kg/m² betragen muss. Dieses entspreche 0,1 kN/m² Dachfläche, wobei die Last auf den Bindern (Holm) bemessen werde.

Des Weiteren sei zu beachten, dass zusätzlich angebrachte Lasten nur an den Holmen, nicht an den Tuchhaltern angebracht werden dürfen. Geändert wurden zudem Bestimmungen zur Aufstellung in den unterschiedlichen Windlastzonen (Staudruckwerte für Windlasten), die Gestaltung von Rettungswegen, Bestuhlungen, Treppen, Tribünen, Geländer und Notbeleuchtung sowie die Schneelastangaben.

Alte Industriezelte können nach DIN EN 13782 weiterbetrieben werden

Die neue DIN EN 13782 wird laut Eschenbach nicht dazu führen, dass Zeltbetreiber nach und nach dazu gebracht werden sich neue Zelte anschaffen zu müssen, damit die neue DIN EN 13782 erfüllt wird. Zelte nach alter Norm DIN 4112, dürften auch nach Einführung der neuen Norm 13782 betrieben werden, genau mit den Anforderungen und Auflagen die heute gelten.

Zu beachten sei auch, dass die in der Fassung von Mai 2007 geänderten Anforderungen für die Gestaltung von Rettungswegen, Bestuhlungen, Treppen, Tribünen, Geländer oder Notbeleuchtung nun umgesetzt werden müssten.

Prüfbuch wegen DIN EN 13782 lückenlos verlängern

Allerdings müsse darauf geachtet werden, das dass Prüfbuch beziehungsweise die Ausführungsgenehmigung (AG) lückenlos verlängert werde (ununterbrochene Genehmigungshistorie). Parallel dazu müsse der Zeltbesitzer dafür Sorge tragen, dass die Zelte in einem technisch einwandfreiem Zustand bleiben.

Wird ein Prüfbuch nach Ablaufen der im Prüfbuch aufgeführten befristeten Ausführungsgenehmigung vorgelegt, so wird das Prüfinstitut eine Verlängerung voraussichtlich ablehnen, heißt es. In diesem Fall könnten zusätzlichen Kosten für Statik, Prüfung, Prüfbuch und der Ertüchtigung bestehenden Konstruktion entstehen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34502620 / Betriebstechnik)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen