Spanende Fertigung Nur den Spannbereich erwärmen

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Neue Spulentechnik macht das Schrumpfen von Werkzeugen schneller und flexibler. Keine Frage, das Einschrumpfen von Werkzeugen in die Werkzeugaufnahme überzeugt durch seine Vorteile. Dazu zählen...

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Keine Frage, das Einschrumpfen von Werkzeugen in die Werkzeugaufnahme überzeugt durch seine Vorteile. Dazu zählen vor allem hohe Rundlaufgenauigkeit und Präzision sowie eine „schlanke Linie“. Außerdem schafft das Schrumpfen eine optimale kraftschlüssige Verbindung zwischen Werkzeug und Aufnahme. Das sorgt für ein hohes übertragbares Drehmoment. Für sein Schrumpfgerät Power Clamp New Generation entwickelte Haimer eine neue Spulentechnik, die künftig auch in allen Power-Clamp-Schrumpfmaschinen zum Einsatz kommt und sie noch leistungsfähiger und flexibler macht. Basis ist eine verstellbare Spule, die sich in Länge und Durchmesser dem Futter anpasst. Dadurch erwärmt sich ausschließlich der Spannbereich des Futters, was unter anderem die Schrumpf- und Abkühlzeiten deutlich verkürzt. Die neue Spule bedient sich einer Art Irisblende, um sich dem Durchmesser des Schrumpffutters anzupassen. Die auswechselbaren Adapterscheiben, mit denen früher die Spule an das Futter angepasst wurde, sind somit überflüssig. Eingestellt wird die Weite der Irisblende über einen Drehring, der oben an der Spule angebracht ist. Die Längeneinstellung findet über zueinander bewegliche Spulenteile statt. Weil in der Regel ein im Durchmesser kleineres Futter auch kürzer ist, sind Durchmesseranpassung und Längeneinstellung über eine mechanische Verbindung miteinander gekoppelt. Wird der Durchmesser verkleinert, verkürzt sich automatisch die Länge.Für Sonderfälle kann diese Koppelung aufgehoben werden. Ein zweiter Drehring an der Spulenunterseite ermöglicht dann die separate Längeneinstellung. Dadurch können Werkzeuge geschrumpft werden, die große Durchmesser und geringe Länge oder spezielle Geometrien aufweisen. Aufgrund der flexiblen Längen-einstellung ist es möglich, das Futter genau über die notwendige Passungslänge gleichmäßig zu erwärmen, auch wenn die Passung kurz ist. Während früher das Schrumpffutter eine Mindestlänge haben musste, um den Schrumpfvorgang durchzuführen, ist es nun möglich, die Schrumpffutter kürzer zu bauen. Haimer bietet inzwischen solche kurze Schrumpffutter an, die sich durch besonders hohe Steifigkeit auszeichnen.Ein weiterer Vorteil der neuen Spule: Für das Schrumpfen von T-Nuten-Fräsern waren bislang teilbare Adapterscheiben notwendig, um die Spule nach dem Schrumpfen über das Werkzeug entfernen zu können. Mit der neuen Spule und ihrer in der Öffnung verstellbarer Irisblende entfallen diese Zusatzteile. Mit dem Schrumpfgerät lassen sich sowohl Hartmetall- als auch HSS-Werkzeuge im Durchmesser von 3 bis 32 mm schrumpfen. Die Leistung der Spule beträgt bis zu 10 kW. Je nach Futtergröße, -länge und anderen Parametern berechnet die Software den Leistungsbedarf und stellt ihn ein.

Artikelfiles und Artikellinks