Suchen

Jakob Antriebstechnik auf der AMB 2018

Werkstücke unter smarter Spannkraftkontrolle sicher bearbeiten

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Akkutechnik sichert den Energiebedarf der System über Monate

Ein essenzieller Punkt für den Einsatz in der Fertigung ist die Wahl des Energiespeichers für das FMS, da es über einen langen Zeitraum einsetzbar sein soll. Hier werden primär Akkus auf Basis der Lithiumtechnologie verwendet. Die verwendete Größe des Energiespeichers hängt dabei von Faktoren wie dem applikationsspezifischen Ruheenergieverbrauch, der kurzzeitig verfügbaren Maximalleistung im Aktivmodus, dem vorherrschenden Temperaturbereich sowie dem anvisierten Wartungsintervall zum Tausch des Energiespeichers ab. Je nach Nutzung kann die Betriebsdauer bis zu einem Jahr betragen. Die speziell entwickelte, zirkular polarisierende Schlitzantenne bietet die bestmögliche Übertragungsqualität. Die Lage von Sende- und Empfangsantenne zueinander ist somit nicht mehr relevant. Bei mechanisch bewegten Anwendungen ist dies von besonderer Bedeutung.

Die vorbeugende Wartung von Spannsystem gelingt damit auch

Das Force Monitoring System eignet sich optimal für den Einbau in Plan- und Aufspannscheiben, sowie in Klauenkästen, an Dreh-, Schleif- und Sondermaschinen. Eine Kombination von FMS, Kraftspannspindeln der Typen MSP, MSPD und HSP sowie dem Klauenkasten KSK von Jakob Antriebstechnik sichern die maximalen Spannkräfte bei minimalen Anzugsmomenten, bei gleichzeitig höchster Sicherheit und Bearbeitungsqualität. Das FMS kann auch als Spannfutter-Wartungsstatuserkennung eingesetzt werden und so die vorbeugende Wartung von Planscheiben, Spannfuttern oder Klauenkästen erleichtern.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Mehr zum Thema

Für jeden „spannenden Fall“ das Richtige FMS im Angebot

Jakob Antriebstechnik bietet sein Force Monitoring System „FMS“ in drei verschiedenen Ausführungen an.

Die neuen Varianten erweitern auch durch den skalierbaren Aufbau die Anwendungsbereiche des FMS enorm. Das ‚FMS JAW XXL‘ bietet ein in die Spannklaue integriertes Force Monitoring System und ist vielseitig einsetzbar. Das ‚FMS JAW S‘ ist dagegen eine miniaturisierte Variante, bei der das FMS in einer speziellen Spannbacke integriert ist, die anstelle einer herkömmlichen Backe auf ein standardisiertes Spannmittel aufgesetzt werden kann. Der Umbau dauert dabei nur wenige Augenblicke. Die dritte Variante ist das ‚FMS PAD‘, welches bei der Bearbeitung von Großteilen zum Einsatz kommt. Hier wird es zwischen Spannelement und Werkstück eingesetzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45438028)